SNA Radio
    Videos

    Schwere Raketenkomplexe schützen die Krim – Vor-Ort-VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    0 3184

    Am vergangenen Dienstag ist in Kertsch eine russische Militärkolonne aufgetaucht: Sie passierte die Stadt in Richtung Binnenland der Schwarzmeerhalbinsel Krim. Das berichtet das Militärforum „BMPD“. Die Aufnahmen vor Ort zeigen unter anderem Raupenfahrzeuge der russischen Flugabwehrkomplexe vom Typ S-300W4.

    Das russische S-300W4-Luftabwehrsystem ist die neueste und zugleich stärkste Modifikation des bekannten Mittelstrecken-Raketenkomplexes S-300B. Das Leistungsvermögen der Waffe wurde dank neuem Zubehör verbessert, darunter auch dank neuer Raketen, moderner Bauelementenbasis sowie moderner Berechnungsmittel.

    Eine S-300W4-Rakete kann eine Geschwindigkeit von 7,5 Mach erreichen und alle möglichen Luftziele in einem Radius von bis zu 400 Kilometern vernichten. Das teilte Alexander Leonow, Chef der Luftabwehr der russischen Landtruppen, mit.

    Kremlsprecher weiß nichts von Order Putins als Antwort auf ukrainische Raketenübung

    Eine Rakete vom Typ 9М82МВ besitzt eine Eigengeschwindigkeit von neun Mach, eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern und kann selbst im angrenzenden Weltraum aktiv manövrieren.

    Nach offen zugänglichen Quellen war die vor kurzem gebildete 77. Fla-Raketen-Brigade des Militärbezirks Süd, stationiert im Gebiet Krasnodar, eine der ersten, die das S-300B4-System bekam. Möglicherweise ist auch eine der Brigadedivisionen auf die Krim versandt worden.

    Krim: Ukraine will Raketen abfeuern – Moskau sieht sich provoziert

    Das ukrainische Militär begann heute mit einer Raketenübung – nur etwa 30 Kilometer entfernt von der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim. Das russische Außenministerium bezeichnete die Übung als „Provokation“.

    Zum Thema:

    Ukraine bestimmt neue Gefahrenzonen über Schwarzem Meer
    Russische Luftfahrtbehörde schlägt Alarm: Ukraine plant Raketenübung über Krim
    Ukrainische Raketenmanöver: Russlands Schwarzmeerflotte sichert die Krim
    Raketenübung in Südukraine: Russland warnt vor Abschuss bei Gefährdung der Krim
    Tags:
    Raketenübung, Flugabwehrsystem, S-300, Krim, Russland, Ukraine

    Mehr Videos

    • Neuestes Raketenschiff erreicht die Krim
      Letztes Update: 15:53 25.05.2018
      15:53 25.05.2018

      Neuestes Raketenschiff erreicht die Krim – VIDEO

      Das kleine Raketenschiff „Wyschni Wolotschok“ (Projekt Bujan-M) ist in der Hauptbasis der russischen Schwarzmeerflotte in Sewastopol eingetroffen. Die Ankunft des Schiffes wurde von der Luft aus gefilmt.

    • Schützenpanzerwagen BTR-82A
      Letztes Update: 15:17 25.05.2018
      15:17 25.05.2018

      Motorisierte Schützen machen sich mit ihren neuen Panzerwagen vertraut - VIDEO

      Motorisierte Schützen eines Ausbildungszentrums im Gebiet Swerdlowsk in der Ural-Region eignen sich derzeit die Befähigung zum Umgang mit den neuen Schützenpanzerwagen vom Typ BTR-82A an. Dabei wird besonderer Wert auf die Bewaffnung der Fahrzeuge gelegt, wie der TV-Sender Swesda berichtet.

    • Plenarsitzung des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg
      Letztes Update: 14:11 25.05.2018
      14:11 25.05.2018

      Putin, Macron, Abe und Lagarde beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg

      An der Plenarsitzung des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg nehmen am Freitag die Präsidenten Russlands und Frankreichs, Wladimir Putin und Emmanuel Macron, sowie der japanische Premierminister Shinzo Abe und die IWF-Präsidentin Christine Lagarde teil. Verfolgen Sie das Ereignis live bei Sputnik ab 13.00 Uhr.

    • Russische Abwehr schießt 50 Raketen und Flugzeuge über Asowschem Meer ab
      Letztes Update: 12:37 25.05.2018
      12:37 25.05.2018

      Russische Abwehr schießt 50 "Raketen und Flugzeuge" über Asowschem Meer ab – VIDEO

      In dem südrussischen Gebiet Krasnodar haben die Kräfte der Luftverteidigung mehr als 50 Flugzeuge sowie Raketen des angenommenen Feindes vernichtet, die nach der Aufgabenstellung der Übung plötzlich über der Küste des Asowschen Meer erschienen. Das Kampfschießen fand im Rahmen des Armeewettbewerbs „Sauberer Himmel“ statt.