Widgets Magazine
01:50 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Videos

    Pjöngjang von oben: ISS lunscht heimlich in „verschlossene“ Stadt – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    3398
    Abonnieren

    Diese Aufnahmen, die eine ISS-Kamera in einer Höhe von rund 400 Kilometern erfasst hat, bieten einen einmaligen Einblick in den Alltag Pjöngjangs.

    Verkehrspolizistinnen außerhalb der Arbeitszeit
    © AP Photo / Wong Maye-E
    Die hochauflösenden Bilder der nordkoreanischen Hauptstadt sind am 30. Mai 2016 entstanden,  wie das Webportal  „IFLScience“ berichtet. Zu sehen sind: die chinesische Botschaft, ein Wasserpark, der Vergnügungs- und Freizeitpark „Kaeson Youth Park“, das Kim-Il-sung-Stadion, das Rungna-Delfinarium, der Triumphbogen u.a..

    Auf den Aufnahmen sind Autos und sogar Menschen zu erkennen, beispielsweise bei den Bildern  des Urthecast. Dabei handelt es sich laut Urthecast-Sprecher anscheinend um Militär, das den Platz vor dem Kumsusan-Palast – dem Mausoleum der ehemaligen Machthaber Kim Il-sung und Kim Jong-il – patrouilliert.

    Fotostrecke: So lebt es sich im Machtzentrum Nordkoreas

    Die Iris-Kamera des kanadischen Unternehmens "UrtheCast" war 2014 an der Internationalen Weltraumstation ISS installiert worden. Die ersten HD-Videos von der Erde hatte die Kamera bereits 2015 geliefert. Damals waren London, Barcelona und Boston Hauptthemen der Videoreihe. 2016 waren die Aufnahmen von Dubai, den Pyramiden von Gizeh und Kapstadt veröffentlicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Erstes Bierfest Nordkoreas gestartet: Deutscher Gast begeistert - VIDEO
    Seltene Einblicke ins „verschlossene Land“: Geheimaufnahmen aus Pjöngjang
    Leben in Nordkorea: Metro und Wolkenkratzer trotzen US-Sanktionen
    Nach dem Parteitag: So pompös feiert Pjöngjang
    Tags:
    Pjöngjang, Nordkorea