11:59 17 Januar 2017
Radio
    Angriff auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow

    Angriff auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow VIDEO 18+

    © AP Photo/ Burhan Ozbilici
    Videos
    Zum Kurzlink
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (51)
    552364811217

    Türkische Medien haben den Moment des Angriffs auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow, veröffentlicht. Karlow nahm an der Eröffnung einer Bildausstellung in einer Galerie in Ankara teil.

    Themen:
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (51)

    Zum Thema:

    Schwer verletzter russischer Botschafter in Ankara gestorben - Außenministerium
    Attentäter, der den russischen Botschafter in der Türkei verletzt hatte, getötet - TV
    Russischer Botschafter in Türkei bei Attentat getötet - Ticker-Protokoll
    Tags:
    Andrej Karlow, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • K.A.S.
      Ist das Feuer unterm Kessel von Stalingrad an?
      Die Christlich Islamischen Akteure (CIA) schreien nach dem rettenden Stellvertreter Krieg Rest-EU-NATO gegen die RF/BRIC wie um ihr verrecken, aber auch damit können sie weder die RF erschrecken noch sich retten.
    • altes.fachbuch
      t-online weiß schon, dass der botschafter ohne personenschutz unterwegs war.
      das motto: selber schuld!!
      "Bei solchen Gelegenheiten sei Karlow ohne Leibwächter unterwegs gewesen, hieß es bei der türkischen Zeitung "Hürriyet".
    • Der Realist
      mein herzliches Beileid an die Verwandten des russischen Botschafters und an das russische Volk.
      Wieder einmal zeigt sich das schreckliche Gesicht des Terrors,wie vor 4 Tagen in der Türkei von der PKK,diesmal ein GÜLEN/CIA Terrorist (Restbestand der Parallel Terroristen im Staate),trotz der SÄUBERUNGEN dieser PKK/PYD/IS/GÜLEN CIA Terroristen,wie man sieht,ein nächster Sabotage Akt um die guten,intensiven Beziehungen der Türkei mit Russland zu BEENDEN.
      Das war voraussehbar gewesen,die ständigen Sabotage und Terror Akte gegen die Türkei,der letzte Putschversuch in der Türkei war missglückt,aber die Pläne der CIA/Gülen/PKK/IS/PYD,immer abwechselnd Anschläge verüben,wurden von den CIA nisten geplant und von ihren Marionetten Terroristen ausgeführt.
      Wer meine Kommentare seit dem Putschversuch im Sommer verfolgt,erkennt die Zusammenhänge der CIA/PKK/PYD/IS/GÜLEN,sowohl Waffenlieferungen als auch Logistik.Ausgerechnet heute,wo die UN Friedensmission beschlossen wurde,zwecks Alleppo Räumung.
      Wie Erdogan beim letzten Terror Anschlag der PKK in der Türkei sagte,die Türkei steht unter totaler Terror Attacken der o.g. Terror Organisationen,Türkei will SOUVERINITÄT,des WESTEN versucht das zu verhindern,alles in Form von STELLVERTRETER Krieg durch deren CIA/PKK/PYD/IS/MI 6/BND etc.
    • Der Realist
      zum Polizei Ausweis möchte ich hinzufügen,es handelt sich um CIA/ IS /GÜLEN/PKK/PYD
      Terroristen ,die seit dem Putschversuch in der Türkei vom Staat aus GESÄUBERT werden ,aber leider der Säuberungs Vorgang nicht beendet ist,für diese sind Staatsdokumente kein Problem,denn ihre Parallel Struktur im KERN ist zum Teil noch nicht entdeckt worden.
      WARUM wird immer wieder die TÜRKEI wegen der SÄUBERUNGEN dieser GÜLEN/CIA Terroristen VOM WESTEN KRITISIERT????????sollte man sich immer wieder fragen!!!!
      Der Westen mit NATO/CIA/GÜLEN(mit ihren Tochterorganisationen PKK/PYD/IS/Gülen)
      verliert die Kontrolle über die Türkei,da der Putsch der CIA/Gülen misslang,wird aus CHAOS/TERROR gesetzt.
    • OvO
      Ich frag mich immer was in solchen Menschen vor sich gehen muss, die so komplett am Rad drehen und sowohl ihr eigenes als auch das Leben anderer Familien für nichts und wieder nichts komplett gegen die Wand fahren.
    • boroser1502
      Dieses Attentat ist an Unmenschlichkeit nicht zu übertreffen.

      Der Zeitpunkt dieses Verbrechens, und die Art und Weise dieses

      Verbrechens gegen den russischen Botschafter der Türkei,

      lassen darauf schließen, dass dieses Attentat nicht die Tat eines

      Einzeltäters war, sondern dass gewisse Anstifter und Hintermänner

      logistisch im Hintergrund waren.

      Eine schwere Provokation gegen Russland und gegen

      die Türkei, deren Beziehungen offensichtlich durch dieses

      Attentat torpediert werden sollten.
    neue Kommentare anzeigen (0)

    Mehr Videos