Widgets Magazine
23:53 19 September 2019
SNA Radio
    Videos

    Großbrand in Japan wegen Sturmböen kaum zu löschen - VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    1219
    Abonnieren

    Mehr als 140 Gebäude stehen in der japanischen Stadt Itoigawa in der Präfektur Niigata in Flammen, nachdem offenbar in einem chinesischen Restaurant gegen 10.30 Uhr Ortszeit ein Brand ausgebrochen war, wie die japanische Nachrichtenseite „The Japan News“ berichtet.

    Die Flammen verbreiten sich wegen starken Windes rasend schnell und griffen schon jetzt auf mindestens 140 Gebäude über.

    Die örtlichen Behörden melden außerdem die Evakuierung von rund 600 Einwohner aus 273 umliegenden Häusern.

    ​Beim Feuerlöschen, welches bereits einige Stunden andauert, sind zehn Feuerwehr-Einheiten im Einsatz.

    ​Erschwert wird die Aktion durch den Starkwind, der die Flammen weiter anfacht. Außerdem sind Spezialkräfte zu dem Brandort entsandt worden.

    Was den Brand in dem Restaurant ausgelöst hat, ist vorerst nicht bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Schock-Tat bei Kiel: Mann steckt Frau vor Klinik in Brand - Erste Netzreaktionen
    Brand in US-Nachtclub: Putin kondoliert Obama wegen zahlreicher Toter
    Pakistan: 11 Tote und Dutzende Verletzte bei Brand in einem Hotel
    Schwerer Brand nach Explosion in ENI-Ölraffinerie in Norditalien - VIDEO
    Tags:
    Brand, China