12:58 28 Juli 2017
SNA Radio
    Videos

    US-Lehrer singt Nazi-Hymne beim Fed-Cup – Skandal-VIDEO erschienen

    Videos
    Zum Kurzlink
    47969411528

    Im Internet sind die Aufnahmen der empörenden Eröffnung des Fed-Cups auf Hawaii erschienen. Sie zeigen, wie ein US-Lehrer statt der deutschen Nationalhymne die erste Strophe des Deutschlandliedes singt, die während des Dritten Reiches gesungen wurde und noch heute als Ausdruck einer nationalistischen Einstellung gewertet wird.

    „Dass das im 21. Jahrhundert passiert, in Amerika und nicht irgendwo in Timbuktu, das ist bezeichnend. Es kam so überraschend und war entsetzlich“, empörte sich die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic über den Hymnen-Eklat, der sich direkt vor ihrem Einzel-Match gegen die US-Amerikanerin Alison Riske ereignete.

    Der Sänger, der Medienberichten zufolge als Lehrer auf Hawaii arbeitet, sang bei der Eröffnungszeremonie des Fed-Cup-Duells die erste Strophe des Deutschlandliedes, die mit den Worten „Deutschland, Deutschland über alles“ beginnt, die aber während des Dritten Reiches gesungen wurde.

    Im Video ist auch zu sehen, wie die deutsche Tennismannschaft und rund 20 Fans versuchten, mit der korrekten dritten Strophe „Einigkeit und Recht und Freiheit“, die seit 1991 die offizielle Nationalhymne Deutschlands ist, dagegen anzusingen.

    Video: Prost! – Vergessliche Oma trinkt auf Nazi-Führer

    Der US-amerikanische Tennisverband (USTA) hat sich mittlerweile bei der deutschen Mannschaft entschuldigt: „Der USTA bittet das deutsche Fed-Cup-Team und dessen Fans für die überholte Nationalhymne aufrichtig um Entschuldigung. Dieser Fehler wird sich nicht wiederholen“, schrieb er auf Twitter.

    Die Partie endete mit 6:7 (10:12), 2:6 für Petkovics Rivalin Alison Riske.

    Zum Thema:

    Er ist wieder da: Polizei fahndet nach „Hitler-Doppelgänger“ in Braunau
    Peinliche Panne bei Gymnastik-WM in Stuttgart: Russen singen Nationalhymne a capella
    Amerikaner singen russische Hymne zum Andenken an verunglücktes Alexandrow-Ensemble
    Bis die Ohren bluten: Hollande-Besuch überfordert ägyptische Militärkapelle
    Tags:
    Tennis, Hymne, Fed-Cup, Deutschlandlied, Hawaii, Deutschland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • US-Senator beinahe von Journalisten-Notebook erschlagen
      Letztes Update: 12:27 28.07.2017
      12:27 28.07.2017

      US-Senator beinahe von Journalisten-Notebook erschlagen – VIDEO

      Das Notebook von Haley Byrd, Reporterin des Washingtoner Magazin „Independent Journal“, hat am Freitagmorgen nur knapp den Kopf von US-Senator Tim Scott verfehlt. Die Journalistin hatte im US-Senat versehentlich ihr Notebook fallen lassen. Eine der Kameras im Saal erfasste den Moment. Die Bilder sind auf dem Twitter-Account Frankthorp erschienen.

      0 224
    • Echt russisch: Polizist galoppiert auf Einhorn durch Moskau
      Letztes Update: 11:03 28.07.2017
      11:03 28.07.2017

      Echt russisch: Polizist galoppiert auf Einhorn durch Moskau – VIDEO

      Plötzlich reitet diesen Parkbesuchern in Moskau ein Polizist auf einem Einhorn über den Weg – da staunen sie nicht schlecht. Die Szene macht nun als Video die Runde im Internet.

      1772
    • T-80-Panzer lassen es in Südkorea richtig knallen
      Letztes Update: 10:10 28.07.2017
      10:10 28.07.2017

      T-80-Panzer lassen es in Südkorea richtig knallen – VIDEO

      Die Panzer vom Typ T-80U der südkoreanischen Streitkräfte haben bei den jüngsten Schießtrainings erneut ihre Kampfeigenschaften bewiesen, wie das Militärportal „Defence.ru“ berichtet.

      72910
    • Russland schickt Schützenpanzer BMP-2 in Chinas Todeswüste
      Letztes Update: 09:48 28.07.2017
      09:48 28.07.2017

      Russland schickt Schützenpanzer BMP-2 in Chinas Todeswüste – VIDEO

      Russische Militärs haben ihre auf Schützenpanzer BMP-2 in der Taklamakan-Wüste im Westen von China auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Trotz der beängstigenden Bezeichnung der Gegend, die im Uigurischen „Platz ohne Wiederkehr“ bedeutet, legten sie mehr als 60 Kilometer durch das Gelände zurück, wie das Portal „Rg.ru“ berichtet.

      0 2587