03:13 22 September 2017
SNA Radio
    Videos

    Videokonferenz Moskau – Damaskus – Astana: Dialog über Syriens friedliche Zukunft

    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    0 849240
    © Sputnik.

    Teilnehmer der Videokonferenz – Experten und Parlamentarier aus Russland und dem Ausland – werden über den Hergang der Syrien-Gespräche diskutieren, die auf Initiative des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 16/17. Februar in der kasachischen Hauptstadt Astana stattfinden.

    Wird das Treffen in Astana zu einer Vorbereitungsetappe für die Wiederaufnahme der Genfer Syrien-Gespräche? Wie stehen die Chancen auf eine friedliche Regulierung heute? Wo zeichnen sich Anknüpfungspunkte in den Interessen aller Seiten ab? Worin bestehen die Schwierigkeiten bei der Kompromisssuche? Wie kann sich das belastete Verhältnis zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran auf die Verhandlungen auswirken?
     
    Teilnehmer in Moskau:
     
    —  Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat, Konstantin Kossatschew
    —  Vize-Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat, Siad Sabsabi
    —  Mitglied des Sicherheits- und Verteidigungsausschusses im Föderationsrat, Alexej Kondratjew.

     

    Teilnehmer in Damaskus:

     
    —  Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Volksrat der Syrischen Arabischen Republik, Butrus Farah Marschani
    —  Sprecher der Partei der sozialistischen Union, Halel al- Abud
    —  Unabhängiger Oppositionsvertreter, Aschwak Abbas
     
    Teilnehmer in Astana:
     
    —  Sondervertreter des russischen Präsidenten für die syrische Regulierung, Alexander Lawrentjew
    —  Vize-Chef des Operativkommandos im Generalstab der russischen Streitkräfte, Stanislaw Gadschimagomedow

    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Extremisten ziehen sich kämpfend zurück – Syriens Zukunft hängt von Aleppo ab
    Steinmeier sieht keine kurzfristige Zukunft Syriens ohne Assad
    Unerwartete Probleme in Astana: Syrische Opposition gegen säkulare Zukunft des Landes
    Teheran stärkt Damaskus den Rücken: Zukunft Assads ist Sache der Syrer allein
    Tags:
    Wladimir Putin, Kasachstan, Syrien, Russland

    Mehr Videos

    • LIVE: Gabriel und Lawrow treten bei UN-Generaldebatte auf
      Letztes Update: 20:01 21.09.2017
      20:01 21.09.2017

      Gabriel und Lawrow treten bei UN-Generaldebatte auf - VIDEO

      Am Donnerstag halten Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow eine Rede vor der UN-Generalversammlung in New York.

      0 1016
    • US-General enthüllt VIDEO vom Abschuss syrischer Militärmaschine
      Letztes Update: 16:01 21.09.2017
      16:01 21.09.2017

      US-General offenbart VIDEO von Abschuss syrischer Su-22

      Der General und Befehlshaber der US-Luftstreitkräfte im Nahen Osten, Jeffrey Harrigian, hat zum ersten Mal Bilder vom Abschuss der syrischen Militärmaschine vom Typ Su-22 nahe der Stadt Rakka durch einen US-Kampfjet F/A-18E Super Hornet gezeigt, wie das „Air Force Magazine“ schreibt. Das Video erschien neulich im Netz.

      0 2180
    • Terminator rollt mit Elektro-Hummer durch Österreich
      Letztes Update: 15:52 21.09.2017
      15:52 21.09.2017

      Terminator rollt mit Elektro-Hummer durch Österreich – VIDEO

      Nach der elektrisierten Mercedes G-Klasse hat die österreichische Firma Kreisel Electric auch einen Hummer H1 auf Stromantrieb umgestellt – extra für Arnold Schwarzenegger. Ein Video von der Präsentation des Wagens postete der „Terminator“ auf Twitter.

      0 344
    • Drohne vereitelt IS-Hinrichtung: Henker fliehen vor Hellfire-Rakete
      Letztes Update: 12:28 21.09.2017
      12:28 21.09.2017

      Drohne vereitelt IS-Hinrichtung: Henker fliehen vor Hellfire-Rakete – VIDEO

      Das britische Verteidigungsministerium hat ein Video veröffentlicht, das einen Drohneneinsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in Syrien zeigt. Dabei konnte eine Reaper-Drohne der Royal Air Force (RAF) eine IS-Exekution zum Scheitern bringen. Darüber berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“.

      0 2990