Widgets Magazine
13:02 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Videos

    MiG-31 und Su-24 verlegt: Russische Piloten „entgehen“ Feindesschlag – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    326310
    Abonnieren

    Diese Woche hat eine Verlegung mehrerer Kampfflugzeuge vom Typ MiG-31 und Su-24 des russischen Militärbezirkes Zentrum auf operative Flugplätze im Rahmen der Überprüfung der Einsatzbereitschaft stattgefunden. Dabei mussten die Kampfpiloten auch einem angenommenen Feind in der Luft ausweichen. Sputnik zeigt Ihnen Bilder dieser Alarm-Übung.

    Die russischen Abfangjäger des Typs MiG-31 und Frontbomber des Typs Su-24 wechselten von ihren ständigen Stationierungsorten im Gebiet Perm und Tscheljabinsk in die Wolgaregion und nach Westsibirien, wie es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums heißt.

    „Die Crews der operativ-taktischen Flugeinheiten des zentralen Militärbezirkes haben im Rahmen einer unangekündigten Prüfung der Einsatzbereitschaft das Ausweichen vor einem angenommenen Feind eingeübt“, erläutert der Pressedienst des Militärbezirkes Zentrum.

    Zuvor waren die Militärs der Fliegerkräfte und der Luftabwehr des zentralen russischen Militärbezirkes in Alarmbereitschaft versetzt worden. Dabei wurden der Bereitschaftsdienst gestärkt sowie die wichtigsten Luftabwehr-Objekte geschützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Sieben Stunden nonstop: Russischer Abfangjäger MiG-31 stellt Dauerflugrekord auf
    MiG-31 im Nachteinsatz: Zielsicher über Südrussland - VIDEO
    Gefährliches Spiel aus Sowjetzeit: MiG-31-Jäger verscheucht superschnellen US-Spion
    So wird eine Su-24 in der Luft betankt – spektakuläres VIDEO
    Tags:
    Su-24, MiG-31, Russland