01:04 20 September 2020
SNA Radio
    Videos

    Helden-„Warjag“-Schiff im Schwarzen Meer entdeckt – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    3441
    Abonnieren

    Vor der Küste Sewastopols auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim hat ein Unterwasser-Gerät ein Minenschiff „Prut“ aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt und untersucht. Das Video vom Meeresgrund veröffentlichte der russische TV-Sender Swesda.

    Das Schiff wurde in 100 Metern Tiefe auf dem Grund des Schwarzen Meeres entdeckt, konnte aber jedoch nur von einem Unterwasser-Apparat erreicht werden.

    Nach den gelieferten Bildern stellten Experten fest, dass es sich bei dem Fund um einen langgesuchten Minenleger handelte, wie der Fernsehsender in seinem Online-Portal schreibt.

    Fliegende Kampfmaschine: Sowjetischer Panzerknacker im Schwarzen Meer geborgen

    Am 29. Oktober 1914 war das gefundene „Prut“-Schiff nahe der Hafenstadt Sewastopol auf den Schlachtkreuzer Goeben der Kaiserlichen Marine unter türkischer Flagge gestoßen. An Bord hatte es 750 Minen, fast die Hälfte des gesamten Vorrates der Schwarzmeerflotte. Da der Gegner an Zahl und Munition den Minensucher übertraf, traf die Besetzung die Entscheidung, das eigene Schiff zu versenken. Mit gehissten Flaggen soll das Schiff zu Grund gegangen sein. Dabei kamen rund 30 Matrosen ums Leben. 

    Für diese Heldentat ist das „Prut“-Schiff nun als „ Warjag des Schwarzen Meeres“ bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Migranten im neuen Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos
      Letztes Update: 12:46 18.09.2020
      12:46 18.09.2020

      Migranten treffen im neuen Lager in Kara Tepe ein

      Hunderte Migranten ziehen in das neue Lager in Kara Tepe um, nachdem vor zehn Tagen das Lager Moria durch Brände völlig zerstört wurde.

    • Proteste der Gewerkschaften in Paris, 17. September 2020
      Letztes Update: 14:03 17.09.2020
      14:03 17.09.2020

      Proteste gegen Corona-Konjunkturplan in Paris – Video

      Nach dem Aufruf des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), gegen den „historischen“ 100-Milliarden-Euro-Coronavirus-Konjunkturplan zur Wiederankurbelung der Wirtschaft zu protestieren, gehen Demonstranten am Donnerstag, dem 17. September, in Paris auf die Straße.

    • Lothar de Maizière vor Michail Gorbatschew (i.d.Mitte) nach der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags in Moskau, 12. September 1990
      Letztes Update: 08:00 12.09.2020
      08:00 12.09.2020

      Lothar de Maizières private Unterschriftensammlung vom Zwei-plus-Vier-Vertrag

      Von

      Vor dreißig Jahren, am 12. September 1990 gaben die „Siegermächte“ in Moskau der Wiedervereinigung Deutschlands auch den internationalen Segen. Lothar de Maizière, der letzte Ministerpräsident der DDR, nutzte die Gunst der Stunde und hielt den historischen Moment der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages auf außergewöhnliche Weise fest.

    • Gedenkveranstaltungen am 11. September in New York
      Letztes Update: 14:47 11.09.2020
      14:47 11.09.2020

      Gedenkveranstaltung im 9/11 Memorial in New York – Video

      Das 9/11 Memorial gedenkt am Freitag, 11. September mit einer privaten Zeremonie der Terroranschläge in New York City vor 19 Jahren.

    Zum Thema:

    Abgestürztes US-Jagdflugzeug bei Kertsch-Brücke geborgen – VIDEO
    „Eiserner Gustav“: Sowjetischer Weltkriegsbomber Il-2 aus Schwarzem Meer geborgen
    Russische Taucher ziehen Wehrmacht-Schnellboot aus Straße von Kertsch - VIDEO
    Sowjetisches Atom-U-Boot К-27 wird nach mehr als 30 Jahren geborgen
    Tags:
    Prut, Schwarzes Meer, Krim, Russland