Widgets Magazine
20:32 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Videos

    Iskander-Raketen außerhalb Russlands abgefeuert – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    3933
    Abonnieren

    Russische Raketensysteme vom Typ Iskander-M, die erstmal an den Manövern im Ausland teilnehmen, sind auf dem Truppenübungsplatz Harbmaidon in Tadschikistan eingesetzt worden, wie der TV-Sender Swesda berichtet.

    Die Komplexe mussten laut der ihnen gestellten Aufgabe eine versteckte Stellung des angenommenen Feindes auffinden und vernichten. Diese wurde schließlich aus einer Entfernung von 120 Kilometern getroffen. Es wird auch betont, dass die Soldaten des russischen Militärbezirkes Zentrum erstmals an Übungen im Gebirge teilnehme. Der Höhen- sowie Temperaturunterschied sollte für sie jedoch keinen Störfaktor dargestellt haben.

    Alle Raketen-Starts wurden erfolgreich durchgeführt. Dabei sollen auch alle Ziele getroffen worden sein.

    Video: „Ruslan“ bringt Iskander-Komplexe nach Tadschikistan

    Zuvor hatten die Iskander-M-Komplexe an den Anti-Terror-Übungen „Duschanbe-Antiterror-2017“ teilgenommen.

    Das Iskander-M-Raketensystem wird von der russischen Armee seit 2006 eingesetzt. Das System ist mobil, manövrierbar und innerhalb von 20 Minuten einsatzbereit. Es kann verschiedene Ziele – von gegnerischen Truppen bis zu unter der Erdoberfläche befindlichen Kommandostellen – bekämpfen. Bei Bedarf können die Iskander-Raketen nukleare Sprengköpfe tragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Russische Iskander-Anlagen bekommen „Augen“ im Gegner-Rücken
    Russischer Raketenkomplex „Iskander-M“ wird modernisiert
    Iskander-Stationierung in Kaliningrad: Moskau lehnt Forderung der Nato ab
    Lawrow begründet Stationierung von Iskander-Raketen in Kaliningrad
    Tags:
    Iskander-M, Tadschikistan