07:12 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Videos

    „Trump und die Deutschen“: Wer bestimmt den deutschen Blick auf den US-Präsidenten?

    Zum Kurzlink
    38317
    © Sputnik .

    Deutliche Kritik am Umgang von Politik und Medien hierzulande mit dem US-Präsidenten Donald Trump äußert der Politologe Erhard Crome. Die Medien lassen zum Teil weg, was Trump in Reden und Pressekonferenzen sagt, so Crome in seinem Buch "Faktencheck: Trump und die Deutschen". Und: Die deutsche Außenpolitik verhält sich unprofessionell.

    Mit dem neuen Präsidenten Donald Trump hat in den USA ein Flügel der herrschenden Klasse die Macht direkt übernommen, um den bisher von einer global orientierten Politikerkaste bestimmten Kurs zu korrigieren. Seine Wahl habe die deutsche Politik überrascht, die von einem Sieg Hillary Clintons 2016 ausgegangen war. Das schreibt Erhard Crome in seinem Buch, das kürzlich vom Verlag Das Neue Berlin veröffentlicht wurde. Im Studiogespräch mit Tilo Gräser begründet der Berliner Politologe seine Sicht, für die er unter anderem von deutschen Linken Kritik erfährt. Hier einige der wichtigsten Aussagen von Crome:

    „Die deutsche politische Klasse und die Medien haben die Legende aus den USA übernommen, dass Trump ein illegitimer Präsident ist, der nur mit Hilfe der Russen ins Amt kam. Obama hat ja nochmal beim Kirchentag in Berlin Frau Merkel aufgefordert, sie solle doch nun die ‚Führerin der freien Welt‘ abgeben. Damit entsteht auch auf der politisch-symbolischen Ebene ein Konkurrenzverhältnis zwischen Deutschland und den USA, das das sowieso bestehende wirtschaftlich-politische Konkurrenzverhältnis nochmal verstärkt.“

    „Das Problem besteht darin, dass Trump innenpolitisch selbstverständlich ein Reaktionär ist… Aber er hatte schon im Wahlkampf erklärt, sein Ziel sei es, die sinnlosen, teuren und nichts Positives erreichenden Regime Change-Kriege, die die USA jahrzehntelang geführt haben, zu beenden. Diejenigen, die gegen ihn demonstrieren, tun das immer aus den innenpolitischen Gründen. … Aber sie sind das Feigenblatt, hinter dem die Fraktion der Herrschenden der USA, die die alte Politik fortsetzen will, sich versteckt.“

    „Die Schlussfolgerung des deutschen Kapitals nach der eklatanten Niederlage 1945 war ja: Nie wieder allein! Insofern hatte man sich dann eingerichtet in der von den USA dominierten imperialen Weltordnung und ist nun als Juniorpartner des US-amerikanischen Kapitals ganz gut raus gekommen: Deutschland ist Export-Weltmeister und eine geoökonomische Macht mit globalen Interessen. Es braucht für die eigenen wirtschaftlichen und weltpolitischen Vorhaben und Pläne die USA immer im Hintergrund, die als militärische Macht die deutschen Interessen gegenüber anderen stützt. Durch Trump gibt es nun eine Unsicherheit, ob das in Zukunft noch so bleiben wird.“

    Zum Thema:

    „Trumps Code“ entschlüsselt: Überraschung für Russland und Deutschland
    Trump erpresst Europa mit Handelskrieg – Deutschland kann sich von USA nicht loseisen
    Umfrage: Deutsche gegen höhere Nato-Ausgaben – „Stunde der Wahrheit für Trump“
    Trump und die „bösen Deutschen“: Verbreiten deutsche Mainstream-Medien Fakes?
    Tags:
    Einstellung, Donald Trump, Barack Obama, Deutschland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • „Russlands Stardirigent“: Waleri Gergijew startet „Russische Saison 2019“
      Letztes Update: 20:10 07.12.2018
      20:10 07.12.2018

      „Stardirigent des Kreml“: Waleri Gergijew startet „Russische Saison 2019“ - VIDEO

      von Paul Linke

      Waleri Gergijew, einer der größten Konzertmeister unserer Zeit, dirigiert am kommenden Wochenende die Berliner Philharmoniker. Doch das Konzert ist nur ein Vorgeschmack auf das internationale Kulturfestival „Russische Saisons 2019“, welches im Januar in Berlin eröffnet wird und ein Jahr lang das deutsche Publikum begeistern soll.

    • Islam in Deutschland: Zwischen Beobachtung, Vorurteil und Glaubenspraxis
      Letztes Update: 08:30 25.11.2018
      08:30 25.11.2018

      Islam in Deutschland: Zwischen Beobachtung, Vorurteil und Glaubenspraxis - VIDEO

      von Marcel Joppa

      Wie hat sich der Islam in Deutschland in den letzten Jahren entwickelt? Vor welche Herausforderungen hat der Flüchtlingszuzug auch die muslimischen Gemeinden hierzulande gestellt? Fest steht: Die politische Stimmung im Land hat sich geändert. Sputnik hat einige Berliner Moscheegemeinden besucht, sich über Glaubenspraxis und Integration informiert.

    • Er zeigt, dass es geht – American Jewish Committee lobt Bundeskanzler Sebastian Kurz
      Letztes Update: 17:54 23.11.2018
      17:54 23.11.2018

      Er zeigt, dass es geht – American Jewish Committee lobt Bundeskanzler Sebastian Kurz

      von Andreas Peter

      Der Geschäftsführer des American Jewish Committee, David Harris, hat auf einer Internationalen Konferenz in Wien, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gelobt. Kurz hatte sich dafür ausgesprochen, Migration aus muslimischen Staaten zu begrenzen, weil damit nicht kompatible Haltungen zu Israel und Antisemitismus verbunden seien.

    • EXKLUSIV: So leiden deutsche Firmen in Russland unter den Sanktionen
      Letztes Update: 18:40 21.11.2018
      18:40 21.11.2018

      EXKLUSIV: So leiden deutsche Firmen in Russland unter den Sanktionen – VIDEO

      von Alexander Boos

      Der Russland-Beauftragte des „Bundesforums Mittelstand“, Siegfried Fischer, vertritt Interessen deutscher – vor allem mittelständischer – Unternehmen in Russland. Mehrere tausende deutsche Firmen sind ihm zufolge dort aktiv. „Diese haben es wegen der anti-russischen Wirtschaftssanktionen schwer“, erklärt er im exklusiven Studio-Interview.