21:44 25 April 2019
SNA Radio
    Videos

    Russische Pazifik-Flotte feuert Marschflugkörper vor Küste Sibiriens ab – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    1853

    Bei den jüngsten Marine-Manövern der russischen Pazifikflotte haben der Garde-Raketenkreuzer „Warjag“ sowie das Atom-U-Boot „Tomsk“ Übungsziele im Ochotskischen Meer mit Marschflugkörpern zerstört, wie der TV-Sender Swesda berichtet.

    Das Schießen auf Ziel-Schiffe erfolgte im Ochotskischen Meer aus einer Maximaldistanz.

    Der Unterwasserstart des Marschflugkörpers „Granit“ von dem U-Boot „Tomsk“ sowie der Abschuss des Flugkörpers „Basalt“ vom Raketenkreuzer „Warjag“ waren erfolgreich. Dabei wurden alle Übungsziele vernichtet.

    Laut dem Fernsehsender wurden die Übungen unter Bedingungen einer harten elektronischen Kampfführung vonseiten des angenommenen Gegners durchgeführt.

    Video: Russische Marschflugkörper versenken „Feind“ in Ostsee

    Mitte September hatte das Atom-U-Boot „Tomsk“ bereits bei einem Übungsschießen mit einem Marschflugkörper des Typs P-700 „Granit“ ein Ziel auf der russischen fernöstlichen Halbinsel Kamtschatka zerstört.

    Der Garde-Raketenkreuzer „Warjag“ war Ende September bei den russisch-chinesischen Marine-Übungen „Maritimes Zusammenwirken 2017“ eingesetzt worden und hatte am Artillerieschießen gegen See- und Luftziele teilgenommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Raketenbrigade feuert auf der Krim Marschflugkörper ab – VIDEO
    So löschen russische „Kalibr“-Marschflugkörper IS-Stellungen in Syrien aus – VIDEOs
    Mit Blick auf russische Marschflugkörper: „Das Pentagon ändert seine Prioritäten“
    Bald auch atomar: Warum der neue US-Marschflugkörper so gefährlich ist
    Tags:
    Granit, Atom-U-Boot Tomsk, Raketenkreuzer Warjag, Ochotskisches Meer, Russland