Widgets Magazine
22:19 16 Juli 2019
SNA Radio
    Der humanoide Roboter Sophia

    Roboter mit Absicht zur Vernichtung der Menschheit zu Gast bei der Uno – VIDEO

    © AFP 2019 / Fabrice Coffrini
    Videos
    Zum Kurzlink
    3253

    Der humanoide Roboter Sophia, der vielen mit dem überraschenden Eingeständnis, dass er die Menschheit vernichten wolle, in Erinnerung blieb, trat am Mittwoch bei einer UN-Sitzung auf. Dabei interagierte Sophia mit der stellvertretenden UN-Generalsekretärin Amina J. Mohammed und sprach über künstliche Intelligenz, schreibt die Zeitung „Mirror“.

    „Die Zukunft ist schon hier. Wenn wir schlau sind und uns auf ein gewinnsicheres Resultat fokussieren, könnte die künstliche Intelligenz doch gerade dabei helfen, die Ungleichverteilung auf der Welt und die vorhandenen Rohstoffe wie Essen und Energie gleichmäßiger zu verteilen“, erklärte Sophia bei der UN-Veranstaltung.

    Die stellvertretende UN-Generalsekretärin erinnert jedoch daran, dass „der Einfluss von Technologien auf unsere Gesellschaft durch die Handlungen von uns Menschen bestimmt werden sollte, nicht durch Maschinen.“

    2016 hatte Sophia bereits für Aufregung gesorgt, als sie auf die Frage ihres Schöpfers, ob sie die Menschheit vernichten wolle, eine zusagende Antwort in die Kamera gab. Bei einer anderen Show im laufenden Jahr hatte der Roboter sein Vorhaben geäußert, die Weltherrschaft zu ergreifen. Jedoch stellte sich das als Witz heraus.

    Der humanoide Roboter Sophia kann 62 verschiedene Gesichtsausdrücke imitieren. In seinen Augen sind Kameras installiert, die Augenkontakt mit dem Gesprächspartner herstellen können. Bei der Entwicklung von Sophia hat sich sein Schöpfer David Hanson am Aussehen der Schauspielerin Audrey Hepburn orientiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Starke Visum-Erleichterung für russische Exklave Kaliningrad
      Letztes Update: 15:11 08.07.2019
      15:11 08.07.2019

      Starke Visum-Erleichterung für russische Exklave Kaliningrad

      Bürger von insgesamt 53 Ländern, darunter Deutsche, müssen nicht mehr die Russische Botschaft aufsuchen, wenn sie ein Visum für Kaliningrad benötigen. Der Antrag kann einfach online eingereicht werden und wird in maximal vier Tagen bearbeitet.

    • Was ist CBD? – Sputnik auf der „Mary Jane Berlin“
      Letztes Update: 10:00 29.06.2019
      10:00 29.06.2019

      Was ist CBD? – Sputnik auf der „Mary Jane Berlin“

      Jährlich findet die „Mary Jane Berlin“ in der Hauptstadt statt. Sie gilt als Deutschlands größte Messe rund um Hanf-Produkte. Dieses Jahr präsentieren sich mehr als 200 nationale und internationale Aussteller in der Arena in Kreuzberg, inklusive angrenzendem Badeschiff. Ein Job für Boris und Viktor.

    • Wiener Ball in Moskau: Alles Walzer!
      Letztes Update: 19:41 28.06.2019
      19:41 28.06.2019

      Wiener Ball in Moskau: Alles Walzer!

      von Sascha Konkina

      Der Wiener Ball verzaubert die russische Hauptstadt bereits zum 17. Mal. Wie immer sorgt das Fest im Gostiny Dwor (Gasthof) für Begeisterung unter den Gästen und knüpft an die Traditionen an, die in der Heimat des Walzers entstanden sind.

    • Luftminen aus dem 2. Weltkrieg vor der Krim entdeckt und gesprengt
      Letztes Update: 16:52 13.06.2019
      16:52 13.06.2019

      VIDEO Luftminen aus dem 2. Weltkrieg vor der Krim entdeckt und gesprengt

      Im Seegebiet vor der Halbinsel Krim im Schwarzen Meer wurden Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und gesprengt.

    Zum Thema:

    Teddybär hilft beim Sterben: Japaner entwickeln Euthanasie-Roboter
    Menschenmaschine „Sophia“ will mit Witz die Welt erobern – VIDEO
    Lebendiger Stahl: Japaner konstruieren Riesen-Roboter - VIDEO
    Chinesische Roboter-Armee bricht Rekord – VIDEO
    Tags:
    Roboter Sophia