15:45 19 Februar 2019
SNA Radio
    Videos

    „Atom-Zar“: Russlands stärkstes Schlachtschiff in 60 Sekunden – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    22123

    In diesem 60-Sekunden-Clip hat der russische TV-Sender Swesda am Mittwoch die interessantesten Fakten über den schweren Atom-Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ – das weltweit größte Kampfschiff, ausgenommen Flugzeugträger – zusammengefasst.

    Der schwere Atomkreuzer „Pjotr Weliki“ des Projektes 1144 Orlan war 1998 an die russische Nordflotte übergeben worden.

    Das Kampfschiff ist für die Bekämpfung von großen Seezielen sowie für den Schutz von Schiffsverbänden gegen Luft- und U-Boot-Angriffe in entfernten Meeren und Ozeanen bestimmt.

    Laut dem Fernsehsender könnten die Reaktoren des Atomkreuzers eine Stadt mit etwa 200.000 Einwohnern mit Elektrizität versorgen.

    Die Gesamtlänge der Korridore auf dem Schiff beträgt dabei 20 Kilometer.

    In voller Fahrt könnte dieser Kreuzer die Erde am Äquator etwa 50 Mal umrunden. Die Dauer einer autonomen Fahrt ist durch die Lebensmittelvorräte sowie durch körperliche Leistungsfähigkeiten der Besatzung bedingt und beträgt 60 Tage.

    Technische Daten des Schiffes:

    Länge – 251 Meter;

    Breite – 28,5 Meter;

    Höhe – 59 Meter;

    Tiefgang – 11,5 Meter;

    normale Wasserverdrängung – 23.750 Tonnen;

    Höchstwasserverdrängung – 25.860 Tonnen;

    Das Schiff hat zwei Reaktoren des Typs KN-3 mit jeweils 300 MW, zwei Dampfkessel, zwei Dampfturbinen mit je 70.000 PS, vier Generatoren mit je 3000 kW sowie 4 mit je 1500 kW sowie zwei Triebwellen;

    Geschwindigkeit – 32 Knoten;

    Seeausdauer – 60 Tage.

    Der Atomkreuzer ist mit zehn Lenkwaffensystemen zur Bekämpfung gegnerischer U-Boote ausgestattet.

    Die „Pjotr Weliki“ kann bis drei Ka-27-Hubschrauber an Bord tragen.

    Ihre Hauptbewaffnung sind 20 Antischiffs-Marschflugkörper Granit, zwei 130-mm-Zwillingsgeschütze AK-130 mit einer Feuerreichweite von bis zu 25 Kilometern. Jeder Turm feuert bis zu 90 Schüsse pro Minute ab, der Höhenwinkel von 85 Grad ermöglicht den Beschuss von Luftzielen mit 27 Kilogramm schweren Geschossen. Das Feuerlenksystem kann gleichzeitig zwei Ziele begleiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Sonne, Strand und nackte Haut: Hinter den Kulissen von Miss Germany
      Letztes Update: 13:42 14.02.2019
      13:42 14.02.2019

      Sonne, Strand und nackte Haut: Hinter den Kulissen von Miss Germany – VIDEO, Teil 1

      Bevor die Miss Germany 2019 gekürt wird, wurden die 16 Missen im Miss Germany Camp auf der Kanarischen Insel Fuerteventura in Workshops ausgebildet und in Fotoshootings abgelichtet. Bei sonnigem Wetter hatten die Damen außerdem die Gelegenheit, mitten im Winter einen Hauch Sommer zu erhaschen. Sputnik war hinter den Kulissen bei Miss Germany dabei.

    • 30 Jahre alleine im Permafrost
      Letztes Update: 18:52 03.02.2019
      18:52 03.02.2019

      VIDEO: 30 Jahre alleine im Permafrost

      Der Eremit Timofey Mentschikov lebt seit fast 30 Jahren in einer winzigen Hütte in Jakutien, der kältesten Region der Erde, allein und isoliert von der modernen Welt.

    • 750.000 Euro für russische Geschichte – Seltene Platin-Rubel in Berlin versteigert
      Letztes Update: 10:30 02.02.2019
      10:30 02.02.2019

      750.000 Euro für russische Geschichte – Seltene Platin-Rubel in Berlin versteigert

      von Andreas Peter

      In Berlin wurden drei sehr seltene so genannte Platin-Rubel versteigert. 750.000 Euro bezahlte ein unbekannter Bieter für die 1839 geprägten Münzen. Das Besondere ist nicht nur das für Münzen nicht so häufig verwendete Edelmetall. Die Münzen haben eine lückenlos dokumentierte Herkunft und direkten Bezug zur ehemaligen russischen Zarenfamilie.

    • „Das Taschentuch nass weinen, kann ich später“ – Berlinale-Chef Kosslick tritt ab
      Letztes Update: 21:36 28.01.2019
      21:36 28.01.2019

      „Das Taschentuch nass weinen, kann ich später“ – Berlinale-Chef Kosslick tritt ab

      von Andreas Peter

      In wenigen Tagen startet die 69. Berlinale. Für Festivalchef Dieter Kosslick wird es die letzte sein. Seinen Abschied vor den Journalisten des Vereins der ausländischen Presse (VAP) in Berlin nutzte er sowohl für einen Rück- als auch Ausblick. Das betraf vor allem auch die langjährigen Beziehungen des Festivals zum sowjetischen und russischen Film.

    Zum Thema:

    Pjotr Weliki: Weltgrößter Raketenkreuzer feuert in Barentssee - Video
    Russlands Raketenkreuzer und Atom-U-Boot auf hoher See - VIDEO
    Russisches Atom-U-Boot wappnet sich mit Geduld – VIDEO aus Finnischem Meerbusen
    Russische Riesen-Kreuzer und Atom-U-Boot beim Ostsee-Überqueren gefilmt – VIDEO
    Tags:
    Atom-Raketenkreuzer Pjotr Weliki