10:01 23 September 2018
SNA Radio
    Videos

    So erledigt Sowjet-Gerät IS-Scharfschützen in Syrien – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    31703

    Im Netz ist ein Video aus Syrien aufgetaucht, das den Einsatz eines sowjetischen Minenräumgeräts vom Typ UR-77 „Meteorit“, auch als „Zmej Gorynytsch“ (dt. Drache) bekannt, zeigt. Die von dem Gerät erzeugte Explosionswelle lässt das Versteck der IS-Scharfschützen gewaltig hochgehen.

    Laut dem Militärportal „Topwar“ setzten die syrischen Regierungstruppen das noch zu Sowjetzeiten gebaute Minenräumgerät des Typs UR-77  in Ost-Damaskus ein, um Terroristen, die sich in einem  Gebäude versteckt haben sollen, zu töten, ohne sich dabei in Gefahr zu bringen.

    Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie eine Explosionswelle gleich mehrere Gebäude erschüttert. Nach der Detonation steigt eine gewaltige Rauchwolke zum Himmel auf.

    Das russische Minenräumgerät UR-77 „Meteorit“ war in den 70er Jahren auf Basis der Selbstfahrhaubitze vom Typ 2C1 „Gwosdika“ gebaut und bis 1978 serienmäßig produziert worden.

    Dieses schießt eine Sprengschnur mittels Rakete in das Minenfeld, um somit eine Gasse zu sprengen.

    Die Entminung erfolgt durch die Druckwelle, die bei der Explosion entsteht. Dabei aktiviert der Druckstoß die Zünder der Minen und lässt die Sprengstofffallen hochgehen.

    In Syrien wird das Gerät hauptsächlich eingesetzt, um Terroristen-Positionen zu zerstören.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Syrische Armee lässt „Sowjet-Meteorit“ auf Terroristen los – VIDEO
    Sowjetischer „Drache“ zerstört Minen und Terroristen-Stellungen in Syrien – VIDEO
    „Slawischer Drache“ erwacht in Syrien und brennt Terroristen nieder – VIDEO
    Sowjet-„Meteorit“ säubert Damaskus: UR-77 lässt Terror-Minen hochgehen – VIDEO
    Tags:
    UR-77, Terrormiliz Daesh, Syrien