00:14 20 September 2020
SNA Radio
    Videos

    Barbar brettert mit Lkw durch Weltkulturerbe – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    2265
    Abonnieren

    Ein Lastwagen ist über die weltberühmten Nazca-Linien in Peru gefahren, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählen, und hat in dem rund 2000 Jahre alten Kunstwerk tiefe Reifenspuren hinterlassen, wie das Kulturministerium des Landes mitteilte.

    Laut der peruanischen Behörde hinterließ das Fahrzeug auf einer Länge von 100 Metern tiefe Spuren in den Geoglyphen. Diese zählen seit 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe.

    Der Fahrer wurde kurz darauf festgenommen. Nun muss er sich für seine Tat vor der Justiz verantworten.

    Laut einigen Medienberichten soll der Fahrer in das geschützte Gebiet eingedrungen sein, um einen Reifen zu wechseln.

    Die Nazca-Linien, die von der gleichnamigen Kultur etwa 200 bis 700 nach Christus erschaffen wurden, befinden sich nahe der peruanischen Stadt Nazca. Wiederentdeckt wurden die riesigen Abbildungen aber erst in den 1920er Jahren, als die ersten kommerziellen Fluglinien über die Nazca-Wüste flogen und Passagiere die Linien ausmachten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Migranten im neuen Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos
      Letztes Update: 12:46 18.09.2020
      12:46 18.09.2020

      Migranten treffen im neuen Lager in Kara Tepe ein

      Hunderte Migranten ziehen in das neue Lager in Kara Tepe um, nachdem vor zehn Tagen das Lager Moria durch Brände völlig zerstört wurde.

    • Proteste der Gewerkschaften in Paris, 17. September 2020
      Letztes Update: 14:03 17.09.2020
      14:03 17.09.2020

      Proteste gegen Corona-Konjunkturplan in Paris – Video

      Nach dem Aufruf des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), gegen den „historischen“ 100-Milliarden-Euro-Coronavirus-Konjunkturplan zur Wiederankurbelung der Wirtschaft zu protestieren, gehen Demonstranten am Donnerstag, dem 17. September, in Paris auf die Straße.

    • Lothar de Maizière vor Michail Gorbatschew (i.d.Mitte) nach der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags in Moskau, 12. September 1990
      Letztes Update: 08:00 12.09.2020
      08:00 12.09.2020

      Lothar de Maizières private Unterschriftensammlung vom Zwei-plus-Vier-Vertrag

      Von

      Vor dreißig Jahren, am 12. September 1990 gaben die „Siegermächte“ in Moskau der Wiedervereinigung Deutschlands auch den internationalen Segen. Lothar de Maizière, der letzte Ministerpräsident der DDR, nutzte die Gunst der Stunde und hielt den historischen Moment der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages auf außergewöhnliche Weise fest.

    • Gedenkveranstaltungen am 11. September in New York
      Letztes Update: 14:47 11.09.2020
      14:47 11.09.2020

      Gedenkveranstaltung im 9/11 Memorial in New York – Video

      Das 9/11 Memorial gedenkt am Freitag, 11. September mit einer privaten Zeremonie der Terroranschläge in New York City vor 19 Jahren.

    Zum Thema:

    Lebenslanges Einreiseverbot für Deutschen nach Besteigen der Cheops-Pyramide - VIDEO
    Die 20 schönsten Ecken der Welt
    Forscher stoßen auf Rätsel-Treppe mitten in Vulkan-Krater – VIDEO aus Peru
    Grusel-Turm aus Kinder- und Frauenschädeln in Mexiko ausgegraben – VIDEO
    Tags:
    Geoglyphen, Nazca, Peru