17:56 19 Juni 2019
SNA Radio
    Videos

    Russischer „Uran“-Roboter in „Kriegsstimmung“ – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    2693

    Auf dem Gelände Alabino bei Moskau ist der tonnenschwere Kampfroboter vom Typ Uran-9 neuen Tests unterzogen worden. Wie das Kriegsgerät auf Ziele aus seiner 30-mm-Kanone feuerte, zeigen diese Bilder.

    Der Mehrzweck-Kampfroboter Uran-9 ist für distanzierte Aufklärung sowie zur Feuerunterstützung von Truppen, Aufklärungs- und Antiterroreinheiten geeignet.
    Er ist mit einer 30-mm-Maschinenkanone des Typs 2A72, einem 7,62-mm-Maschinengewehr sowie mit Panzerabwehr-Lenkraketen des Typs Ataka und dem Flugabwehr-Raketensystem des Typs Igla bewaffnet.

    Der Roboter wird bei den Einsätzen ferngesteuert. Ein völlig selbstständiger Einsatz ist ausgeschlossen. Der zuständige Operator kann nicht nur einzelne Uran-9-Roboter, sondern auch Gruppen von ihnen steuern. Für diese Zwecke werden mobile Zentralen auf Basis gepanzerter Militärfahrzeuge eingerichtet.

    Die Roboter verfügen außerdem über ein Laserstrahl-Warnsystem und können zudem Ziele orten, erfassen sowie verfolgen.
    Die Bewaffnung kann nach Wunsch des Kunden angepasst werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Aufstand der Kampfroboter – möglich oder ausgeschlossen? - Experte informiert
    Russland bringt Roboterpanzer und „Zukunftsbote“ Uran-9 auf den Weltmarkt
    Russland bringt neuen Kampfroboter auf den Markt
    Syrien-Mysterium: Russischer Uran-9-Roboter erweist sich als T-62M-Panzer – VIDEO
    Tags:
    Militär, Uran-9, Russland