Widgets Magazine
05:16 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Videos

    Russischer "Terminator" attackiert von oben: Spezialkräfte setzen auf Mi-8-Heli

    Videos
    Zum Kurzlink
    2933
    Abonnieren

    Die Spezialkräfte des russischen Militärbezirkes Ost haben großangelegte Übungen bei der im Fernen Osten gelegenen Stadt Chabarowsk durchgeführt: Dabei mussten die Militärs den angenommenen Feind aus der Luft bekämpfen. Zum Einsatz kamen die Kampf- und Transporthubschrauber vom Typ Mi-8AMTSch "Terminator".

    Die von dem russischen TV-Sender Swesda veröffentlichten Aufnahmen zeigen, wie die Spezialkräfte zuerst ein verdecktes Lager des angenommenen Feindes vom Hubschrauber aus ausfindig machen. Anschließend muss der MI-8AMTSch für die Vernichtung des gegnerischen Verstecks zum Sinkflug übergehen.

    Um dem feindlichen Feuer entkommen zu können, musste die Hubschrauber-Besatzung die Flughöhe immer wieder ändern. Dabei flog die Maschine manchmal in einer Höhe von etwa 50 Metern über dem Boden.

    Der "Terminator"-Hubschrauber ist eine bewaffnete Version des Transporthelikopters vom Typ Mi-8, der bereits seine Leistung und Betriebssicherheit in Afghanistan und im Nordkaukasus bewiesen hat. 

    Zur Mi-8AMTSch-Besatzung gehören zwei Piloten. Einer ist zuständig für die Bewaffnung des Hubschraubers und der zweite ist der Bordtechniker. Er führt das Feuer aus der Maschinengewehranlage, welche Rückendeckung gibt.

    Außerdem sind die "Terminatoren" mit dem Raketenabwehrsystem "Witebsk" ausgestattet, welches gegnerische Radare irreführen sowie infrarotgelenkte Raketen blenden kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Russlands „Terminator“: Mi-8-Heli beeindruckt als Manöver-Virtuose – VIDEO
    Mi-8-AMTSch-WA: Der erste Terminator für die Arktis
    Russland schickt Terminator- Kampfhelikopter nach Tadschikistan - VIDEO
    Bomber und „Terminators“ zu Wettkampf auf Krim gelandet
    Tags:
    Übungsmanöver, Militär, Mi-8AMTSCH, Russland