10:42 16 Januar 2019
SNA Radio
    Videos

    „Reichweite unbegrenzt“: Putin zeigt „Satan 2“-Atomrakete erstmals im Test – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    927920

    Bei der Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Lage der Nation am Donnerstag sind unter anderen neue Waffensysteme präsentiert worden, darunter die Interkontinentalrakete Sarmat (Nato-Code: Satan 2). Putin zufolge ist die Rakete in der Lage, ihre Ziele über den Nord- und Südpol anzugreifen und jegliches Luftabwehrsystem zu überwinden.

    „Wir befassen uns mit Raketen der neuen Generation. Das russische Verteidigungsministerium hat zusammen mit den Unternehmen der Raketen- und Raumfahrtindustrie mit der aktiven Testphase des neuen Komplexes mit einer schweren Interkontinentalrakete begonnen. Wir nennen ihn (den Komplex – Anm. d. Red.) „Sarmat“ ", so Putin.

    Dieser Raketenkomplex soll laut Putin die bereits in der Sowjetunion gebaute Wojewoda-Rakete (bei der Nato als Satan bekannt) ablösen. Die Wojewoda-Rakete sei wirklich schlagkräftig gewesen. „Unsere ausländischen Kollegen gaben ihr deshalb einen sehr bedrohlichen Beinamen“, so der Kremlchef.

    Doch laut Putin ist die neue Rakete Sarmat ihrem Vorgänger in aller Hinsicht überlegen.

    „Während Wojewoda eine Reichweite von 11.000 km hat, ist die Reichweite des neuen Systems so gut wie unbegrenzt“, sagte Putin, während auf einem großen Bildschirm eine Simulation vorgespielt wurde.

    Putin unterstrich dabei die Vorteile der Sarmat-Rakete gegenüber ihrem Vorgänger. Mit einem Gewicht von 200 Tonnen hat die Rakete eine kurze Brenndauer, was ihr Abfangen erschwert.

    „Die Reichweite der neuen Rakete und die Zahl der Kampfblöcke übertreffen die Eigenschaften der Wojewoda-Raketen. Die Sarmat-Rakete wird mit unterschiedlichen Atomsprengkörpern von hoher Leistung ausgestattet, darunter mit Hyperschall-Eigenschaften“, betonte Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Mieter-Proteste in Ost-Berlins Prachtmeile führen zu neuen Bündnissen mit der Politik
      Letztes Update: 16:02 15.01.2019
      16:02 15.01.2019

      Mieter-Proteste in Ost-Berlins Prachtmeile führen zu neuen Bündnissen mit der Politik - VIDEO

      von Andreas Peter

      Die in den 1950er Jahren erbaute Berliner Karl-Marx-Allee gilt als Baudenkmal und begehrte Adresse. Dortige Mieter wehren sich seit Wochen gegen eine Umwandlung in Eigentumswohnungen. Offenbar mit Erfolg. Der Senat ist auf ihrer Seite. Nach Jahren rücksichtsloser Privatisierung von öffentlichem Wohnraum. Davon ist nicht nur Berlin betroffen.

    • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
      Letztes Update: 07:02 25.12.2018
      07:02 25.12.2018

      Bund.Land.Kanzleramt: Der große Sputnik-Jahresrückblick 2018 – TEIL 2

      von Marcel Joppa

      2018 war aus innenpolitischer Sicht ein Ausnahmejahr: Zähe Koalitionsverhandlungen, Regierungskrisen und Parteistreitigkeiten, mediale Skandale, hochrangige Rücktritte - Nichts wurde dem Bundesbürger erspart. Sputnik hat für Sie dieses Jahr noch einmal genau unter die Lupe genommen und die Frage gestellt: Was bleibt von 2018?

    • Bund.Land.Kanzleramt: Der große Sputnik-Jahresrückblick 2018 - EXKLUSIV
      Letztes Update: 11:16 24.12.2018
      11:16 24.12.2018

      Bund.Land.Kanzleramt: Der große Sputnik-Jahresrückblick 2018 - EXKLUSIV

      von Marcel Joppa

      2018 war aus innenpolitischer Sicht ein Ausnahmejahr: Zähe Koalitionsverhandlungen, Regierungskrisen und Parteistreitigkeiten, mediale Skandale, hochrangige Rücktritte - Nichts wurde dem Bundesbürger erspart. Sputnik hat für Sie dieses Jahr noch einmal genau unter die Lupe genommen und die Frage gestellt: Was bleibt von 2018?

    • Bankrotte US-Wirtschaft nimmt „Welt in Geiselhaft“
      Letztes Update: 20:45 19.12.2018
      20:45 19.12.2018

      Bankrotte US-Wirtschaft nimmt „Welt in Geiselhaft“ – EXKLUSIV-VIDEO

      von Alexander Boos

      Über deutsche Unternehmen in Russland spricht Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter des „Bundesforums Mittelstand“, im exklusiven Studio-Interview. Er erklärt, warum deutsche Firmen trotz der Wirtschaftssanktionen ihre Investitionen in Russland sogar steigern. Zudem beschreibt er den aktuellen Zustand der USA: „Die US-Überschuldung ist komplex.“

    Zum Thema:

    Westen fürchtet russische Sarmat-Raketen
    Russland bereit zu Bau von Superrakete Sarmat
    Frische Insider-Infos zu russischer Riesen-Rakete „Sarmat“
    Sarmat: Moskau kündigt Testserie für neue Riesenrakete an
    Tags:
    Wojewoda, Sarmat (Interkontinentalrakete), Wladimir Putin, Russland