10:10 20 Juni 2019
SNA Radio
    Videos

    Tschernobyl-Hund „flippt aus“ und klettert auf Reaktorruine – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    21052

    Was hat diesen Streunerhund auf die über 100 Meter hohe Schutzhülle eines Reaktors in Tschernobyl getrieben? Wie der Vierbeiner auf den Sarkophag kletterte, ist mittlerweile klar. Von allein konnte das Tier die Atom-Ruine aber nicht mehr verlassen. So eilten Arbeiter vor Ort dem Hund zur Hilfe.

    Die drei Helden riskierten ihr Leben, um den Streuner vom Dach des schützenden Sarkophags zu retten. Ohne lange zu überlegen, griffen sie nach ihrer Kletterausrüstung und stiegen auf die 108 Meter hohe Schutzhülle. Mit einer Schlinge zogen die Männer den Hund vom Dach weg. Schließlich wurde das Tier sicher wieder nach unten gebracht.

    Später stellte sich heraus, wie der Vierbeiner auf den Sarkophag klettern konnte –er soll es über eine Sicherheitstreppe für Wartungsarbeiten nach oben geschafft haben.

    Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986 im Block vier des Kernkraftwerks nahe der ukrainischen Stadt Prypjat. Auf der siebenstufigen internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse wurde sie als erstes Ereignis der Kategorie „katastrophaler Unfall“ eingeordnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Größter Schutz-Panzer der Welt versiegelt Tschernobyl-Reaktor – VIDEO
    Geisterstadt bei Tschernobyl: Riesenrad dreht sich von selbst – VIDEO
    Für den Staat existieren sie nicht: Die illegalen Bewohner der Tschernobyl-Sperrzone
    Ukraine will Tschernobyl-Objekte vermieten
    Tags:
    Hund, Tiere, Tschernobyl, Ukraine