18:23 22 April 2018
SNA Radio
    Abfangjäger MiG-31 bei Luftbetankung

    Erstmals bei Nacht: Russische Abfangjäger tanken im Dunkeln – VIDEO

    © Foto: Russlands Verteidigungministerium
    Videos
    Zum Kurzlink
    2643

    Russische Kampfjets vom Typ MiG-31 haben zum ersten Mal eine nächtliche Luftbetankung ausgeführt. Wie das Manöver verlief, zeigen die neulich im Internet erschienenen Bilder.

    Piloten der russischen Pazifik-Flotte übten über der fernöstlichen Halbinsel Kamtschatka die Luftbetankung bei Nacht. 

    Das gewöhnliche Manöver wurde dadurch erschwert, dass die Flieger den Schlauch mit den Fangtrichtern erkennen und mit ihren Tankstutzen treffen mussten. Das Ganze verlief bei schlechten Sichtverhältnissen und ohne visuelle Bodenorientierung. 

    Dennoch führten die Piloten insgesamt 15 erfolgreiche Luftbetankungen durch. Die Gesamtflugzeit aller eingesetzten Crews belief sich auf mehr als zehn Stunden.

    Als Tankflugzeug bei den Übungen diente eine Il-78M.

    Die Flüge erfolgten in einer Höhe von rund 7000 Metern bei einer Geschwindigkeit von rund 500 Stundenkilometern.

    Zum Thema:

    Übungen in Arktis: MiG-31 und Su-24 zeigen ihre Kapazitäten – VIDEO
    Luftkampf im Dunkeln: MiG-31-Jäger fangen „Feind“ über Pazifik ab – VIDEO
    Schnellster Kampfjet weltweit: Russische MiG-31 überholt alle im Westen – Focus
    MiG-31 fangen „Raketen“ über Subpolarregion ab – VIDEO
    Tags:
    Luftbetankung, Militär, Il-78M, MiG-31, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Utrechter Domturm (Archivbild)
      Letztes Update: 16:14 22.04.2018
      16:14 22.04.2018

      Holländische Kirche verwandelt Glockengeläut in eine Hommage an DJ Avicii - VIDEO

      Die Glöcknerin Malgosia Fiebig hat am 21. April in der Domtoren-Kirche in Utrecht die Lieder von dem neulich gestorbenen DJ Avicii in ihr Glockengeläut aufgenommen – darunter die Hits „Wake Me Up“, „Hey Brother“ und „Without You“.

    • (v.l.n.r.): US-Präsident Donald Trump, sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron und britische Premierin Theresa May bei G7-Gipfel auf Sizilien (Archivbild)
      Letztes Update: 15:55 14.04.2018
      15:55 14.04.2018

      Bomben auf Syrien – Westen argumentiert mit Lügen und bricht erneut Völkerrecht

      Die USA, Großbritannien und Frankreich haben am Samstagmorgen Syrien bombardiert. Ziele bei Damaskus und Homs wurden mit 100 Raketen angegriffen, erklärte das Pentagon. Dies sei Vergeltung für den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee. Abgesehen davon, dass Syrien dies vehement bestreitet, dieser Angriff bricht Völkerrecht.

    • Französischer Kampfjet vor dem Luftschlag gegen Syrien
      Letztes Update: 13:25 14.04.2018
      13:25 14.04.2018

      Paris macht VIDEO von Angriff auf Syrien publik

      Die französische Verteidigungsbehörde hat ein Video des Raketenangriffs gegen Syrien veröffentlicht, an dem in dieser Nacht eine Mehrzweck-Fregatte teilgenommen hatte.

    • Russisches Verteidigungsministerium zu angeblicher C-Waffen-Attacke in Syrien
      Letztes Update: 16:21 13.04.2018
      16:21 13.04.2018

      „C-Waffen-Angriff“ in Syrien: „Schauspieler“ packen aus - VIDEO

      Wenige Tage nach der angeblichen Giftgas-Attacke in Duma bei Damaskus, die die USA als Anlass für militärische Intervention nutzen wollen, stellt das russische Verteidigungsministerium Beweise dafür vor, dass der Angriff vorgetäuscht worden ist.