SNA Radio
    Videos

    Attacke auf russische Basis in Syrien gefilmt – Augenzeugen-VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    63394

    Augenzeugen haben vermutlich die Vernichtung eines unbekannten Flugobjektes beim Anflug auf die russische Hmeimim-Basis in Syrien auf Video erfasst. Die Aufnahmen verbreitete der Telegram-Kanal Directorate 4, der über Militär-Konflikte berichtet.

    Auf den veröffentlichten Bildern ist ein roter leuchtender Punkt am nächtlichen Himmel zu sehen, der einige Zeit später unsichtbar wird und schließlich in einem grellen Lichtblitz aufgeht.

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium wurden am Dienstag tatsächlich mehrere unbekannte Flugobjekte beim Anflug auf die russische Basis geortet und vernichtet.

    Strategische US-Drohne RQ-4A Global Hawk 9 (Archivbild)
    © AP Photo / Northrop Grumman via U.S. Navy, Erik Hildebrandt
    „Am 24. April bei Anbruch der Dunkelheit wurden mittels der Luftraumkontrollsysteme des russischen Luftwaffenstützpunktes Hmeimim in einiger Entfernung vom Flugplatz kleinere Flugobjekte unbekannter Herkunft entdeckt. Das Luftverteidigungssystem der russischen Luftwaffenbasis hat alle Luftziele vollständig zerstört“, sagte ein in Hmeimim stationierter Militärangehöriger.

    Der Quelle zufolge gibt es im Stützpunkt keine Schäden oder Verletzten — die Arbeit werde regulär fortgesetzt.

    Um was für Flugobjekte es sich gehandelt hatte, ist im Moment unklar — auch ihr Ursprung konnte noch nicht identifiziert werden. Es sollen aber „kleinere unbekannte Objekte“ — möglicherweise Drohnen — gewesen sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Flugzeugabsturz in Hmeimim: Opferanzahl präzisiert
    Drei Ringe um Hmeimim: Wie und womit Russland seine Basis schützt
    Putin: Russland kennt Verantwortlichen für Hmeimim-Angriff - es ist nicht Türkei
    Hier wurde Drohnenangriff auf Hmeimim gestartet – Verteidigungsministerium
    Tags:
    Hmeimim, Syrien, Russland