21:25 15 Juli 2018
SNA Radio
    Videos

    Gaddafis Raketen-Erbe: Sowjetisches Scud-System in Libyen gefilmt – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    21255

    Während der Militärparade des Befehlshabers der Libyschen Nationalen Befreiungsarmee, Chalifa Haftar, auf der Luftwaffenbasis Benina unweit von Bengazi ist der sowjetische Raketenkomplex "Elbrus" (Nato-Code: Scud B) gesichtet worden. Ob diese Waffe bald bei Kampfhandlungen eingesetzt werden könnte, ist aber unklar.

    Laut dem Militärexperten Juri Ljamin hatte Libyen einige Dutzend dieser Waffenanlagen und Hunderte Raketen für diese in der Sowjetunion gekauft. Jedoch hinterließen die Sanktionen, die 1993 verhängt und 2003 aufgehoben wurden, viele Schäden, insbesondere im Bereich der Waffensysteme. Ljamin zufolge verfügte Libyen über zu wenig Geld für die Armee, um die Kampfgeräte einsatzbereit zu halten, Ersatzteile liefern zu lassen oder Hilfe von ausländischen Spezialisten in Anspruch zu nehmen. 

    2011 standen nur wenige Systeme dieses Typs in der libyschen Armee im Dienst. 

    Nach Gaddafis Tod fanden die Siegerfraktionen diese sowjetischen Systeme samt Raketen, die aber dem Experten zufolge wahrscheinlich außer Betrieb waren.  

    Bei den Nato-Bombardierungen sollen auch Raketentreibstoff-Vorräte vernichtet worden sein. Dies führte dazu, dass nach 2011 kaum weitere Raketenkomplexe in Libyen registriert wurden.

    "Anscheinend wird die neulich gezeigte Anlage bei echten Kampfhandlungen nicht zum Einsatz kommen", schlussfolgert Ljamin.

    Zum Thema:

    Gaddafi-Dolmetscher spricht mit Sputnik über Millionen für Sarkozy
    „Um Libyen zu retten“: Gaddafi-Sohn will Präsident werden
    Gaddafi-Milliarden von belgischen Konten verschwunden? Außenminister dementiert
    Gaddafi-Sohn will in Fußstapfen seines getöteten Vaters treten
    Tags:
    Scud-Systeme, Libyen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos