02:13 25 Juni 2018
SNA Radio
    Videos

    Neueste russische Fregatte kehrt von Mittelmeer-Mission auf Krim zurück – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    0 812

    Nach erfolgreichen Einsätzen im Mittelmeer ist die Fregatte „Admiral Grigorowitsch“ in die Hauptbasis der russischen Schwarzmeerflotte in Sewastopol zurückgekehrt. Zur gleichen Zeit traf in der Basis auch die Fregatte „Pytliwy“ („der Wissbegierige“) ein.

    Nach Angaben des Pressedienstes des russischen Verteidigungsministeriums befand sich das Schiff, das Anfang des Jahres 2016 der Flotte zugeteilt worden war, seit sechs Monaten im Ferneinsatz.

    Laut dem Fregattenkapitän Anatoli Welitschko übte die Schiffsbesatzung den Begleitschutz der Schiffe sowie die U-Boot- und Luft-Abwehr, traf Anti-Sabotage-Maßnahmen und trainierte  das Artillerieschießen. 

    Trotz ihrer relativ geringen Größe besitzen die Fregatten des Projektes 11 356 laut dem Portal Rg.ru eine hohe Seetüchtigkeit sowie eine leistungsstarke Bewaffnung. Das Schiff ist mit acht Raketenanlagen für Marschflugkörper des Typs Kalibr ausgestattet. Außerdem besitzt es einen Flugabwehrkomplex Schtil-1, ein Fla-System Kortik und ein Flugabwehrsystem Palasch.

    Die Fregatte ist zudem mit einem 100-mm-Geschütz vom Typ A-190 ausgerüstet. Mit ihrer Reichweite von bis zu 20 Kilometern kann die Waffe 80 Schuss pro Minute abgeben.

    Das Schiff kann U-Boot-Jagdhubschrauber Ka-27PL sowie Hubschrauber für die Radarseeaufklärung Ka-31 mitführen.

    Die Dauer einer autonomen Fahrt der Fregatte beträgt 30 Tage. Ihre Spitzengeschwindigkeit liegt bei 30 Knoten.

    Zum Thema:

    So bewacht Russland Krim-Brücke: Grenzschutz zeigt neue Wachschiffe – VIDEO
    Kriegsschiffe passieren Krim-Brücke - VIDEO
    Russisches Kriegsschiff versetzt Raketenschlag im Japanischen Meer – VIDEO
    Russischer Atom-Kreuzer setzt einzigartige Waffe ein - VIDEO
    Tags:
    Schiff Admiral Grigorowitsch, Mittelmeer, Sewastopol, Krim, Russland

    Mehr Videos