02:00 24 September 2020
SNA Radio
    Videos

    Bundeswehr kriegt's nicht hin: Mörser hagelt Granaten auf eigene Soldaten – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    3517897
    Abonnieren

    Im Netz kursiert derzeit ein Video von einem Training der Bundeswehr-Soldaten. Darauf ist zu sehen, wie gerade aus einem Panzermörser geschossen wird. Anfangs läuft alles nach Plan, doch dann „rebelliert“ die Waffe.

    Die Militärs beladenen einen Mörser mit Granaten und schießen sie dann ab. Während zu Beginn der Übungen alles noch einwandfrei läuft, versagt plötzlich das Gerät. 

    Zwar wird das Geschoss aus dem Mörser-Rohr katapultiert, jedoch fliegt es nicht weit genug und landet auf dem Rücken eines Soldaten.

    Die Militärs versuchen hektisch, den Ort des Vorfalls zu verlassen.

    Womöglich ist an der Fehlfunktion des Mörsers eine überalterte Treibladung schuld, die für die Reichweite der Granaten entscheidend ist. Dies könnte zu den ungewollten Kurzschüssen geführt haben.

    Ob es bei dem Zwischenfall Verletzte gibt, wird weder gezeigt noch zusätzlich berichtet. Hoffentlich sind die Militärs mit dem Schrecken davongekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Migranten im neuen Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos
      Letztes Update: 12:46 18.09.2020
      12:46 18.09.2020

      Migranten treffen im neuen Lager in Kara Tepe ein

      Hunderte Migranten ziehen in das neue Lager in Kara Tepe um, nachdem vor zehn Tagen das Lager Moria durch Brände völlig zerstört wurde.

    • Proteste der Gewerkschaften in Paris, 17. September 2020
      Letztes Update: 14:03 17.09.2020
      14:03 17.09.2020

      Proteste gegen Corona-Konjunkturplan in Paris – Video

      Nach dem Aufruf des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT), gegen den „historischen“ 100-Milliarden-Euro-Coronavirus-Konjunkturplan zur Wiederankurbelung der Wirtschaft zu protestieren, gehen Demonstranten am Donnerstag, dem 17. September, in Paris auf die Straße.

    • Lothar de Maizière vor Michail Gorbatschew (i.d.Mitte) nach der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags in Moskau, 12. September 1990
      Letztes Update: 08:00 12.09.2020
      08:00 12.09.2020

      Lothar de Maizières private Unterschriftensammlung vom Zwei-plus-Vier-Vertrag

      Von

      Vor dreißig Jahren, am 12. September 1990 gaben die „Siegermächte“ in Moskau der Wiedervereinigung Deutschlands auch den internationalen Segen. Lothar de Maizière, der letzte Ministerpräsident der DDR, nutzte die Gunst der Stunde und hielt den historischen Moment der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages auf außergewöhnliche Weise fest.

    • Gedenkveranstaltungen am 11. September in New York
      Letztes Update: 14:47 11.09.2020
      14:47 11.09.2020

      Gedenkveranstaltung im 9/11 Memorial in New York – Video

      Das 9/11 Memorial gedenkt am Freitag, 11. September mit einer privaten Zeremonie der Terroranschläge in New York City vor 19 Jahren.

    Zum Thema:

    „Kampfkatze aus Pappe“: Warum alte Sowjetraketen deutsche Leos in Stücke reißen
    „Leichtes Ziel“: Bundeswehr-Fahrzeug bleibt in Malis Wüste stecken – VIDEO
    Bundeswehr bekommt erste transsexuelle Offizierin – VIDEO
    Bundeswehr-Waffe im Jemen gesichtet: Rambo-Rebell ballert mit MG3 rum – VIDEO
    Tags:
    Bundeswehr, Deutschland