04:49 25 September 2018
SNA Radio
    Videos

    Bundeswehr-Schiff beinahe von eigener Rakete zerstört – VIDEO

    Videos
    Zum Kurzlink
    4036836

    Bei einer Schießübung auf der deutschen Fregatte „Sachsen“ am letzten Donnerstag hat es beim Abfeuern einer Flugabwehrrakete einen Unfall gegeben. Dabei fing der Raketenantrieb Feuer, während er im Senkrechtstart-System an Deck startete. Der Vorfall erschien erst kürzlich auf Video.

    Der Zwischenfall ereignete sich am 21. Juni bei einer Übung der Deutschen Marine vor der Küste Norwegens, wie das Onlineportal der Bundeswehr mitteilte.

    Vor dem Abfeuern der Rakete US-Typs SM-2 soll es keinerlei Hinweise auf technische Mängel am Startersystem gegeben haben. Zuvor startete die Fregatte erfolgreich einen Flugkörper gleichen Typs.

    „Wir standen vor einer gleißenden und glühend heißen Feuerwand“, erklärte Fregattenkapitän Thomas Hacken später.

    Der Brand wurde mithilfe von Sprinkleranlagen gelöscht. Den Angaben zufolge wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Besatzung sei wohlauf. 

    Von der Fregatte wurden das Oberdeck, die Brücke und einige Antennen beschädigt.

    Direkt nach dem Vorfall verließen die Schiffe der deutschen Marine „Sachsen“ und „Lübeck“ das Einsatzgebiet und liefen am Morgen des 22. Juni in den norwegischen Hafen Harstad ein, um dort den Schaden zu begutachten.

    ​Bei dem explodierten Flugkörper US-Typs SM-2 handelte es sich laut Bundeswehr um eine seegestützte Lenkwaffe, die gegen Flugeinheiten eingesetzt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    Zum Thema:

    Neuer Chef: „Luftwaffe der Bundeswehr ist in erbärmlichem Zustand“
    „Zur Lachnummer geworden“: Schweizer Blatt gibt Bundeswehr den Gnadenschuss
    Bundeswehr-Waffe im Jemen gesichtet: Rambo-Rebell ballert mit MG3 rum – VIDEO
    Bundeswehr-Garantie: Beim Panzerfahren nie wieder Bier verschütten
    Tags:
    Militär, Fregatte Saschsen, Bundeswehr, Deutschland