12:25 24 März 2019
SNA Radio
    Videos

    „Hambi bleibt!“ – Ein Leben im Baumhaus im Namen des Umweltschutzes - VIDEO

    Zum Kurzlink
    Ilona Pfeffer
    103244
    © Sputnik .

    Seit sechs Jahren besetzen Umweltaktivisten den Hambacher Forst. Ihr Ziel ist klar: Rodung stoppen, den Wald und die bedrohten Tierarten retten. Dafür sind sie bereit, bei Wind und Wetter in selbstgebauten Baumhäusern zu leben. Immer wieder kommt es zu Konfrontationen mit der Polizei, wie zuletzt bei der Räumung der Baumhäuser im Herbst 2018.

    Der Energieriese RWE baut seit Ende der 70er Jahre im Tagebau Hambach Braunkohle ab. Seither wurde die Fläche des 12.000 Jahre alten Waldes von dem größten Tagebau Mitteleuropas auf ein Zehntel der ursprünglich 5.500 Hektar reduziert.  Auch die Bewohner von insgesamt zehn Dörfern mussten ihre Häuser verlassen.

    Umweltverbände und Aktivisten haben der Erhaltung des Forstes nun auch in der Politik Gehör verschafft. Die Kohlekommission hat sich Anfang des Jahres auf den Kohleausstieg bis spätestens 2038 geeinigt und in ihrem Abschlussstatement geschrieben, die Erhaltung des Hambacher Forstes sei „wünschenswert“. Ein erstes positives Signal gab NRW-Ministerpräsident Armin Laschet Ende Februar, als er ein Moratorium für den Hambacher Forst verkündete. Bis zum Herbst 2020 gilt demnach ein Rodungsstopp für das Waldstück.

    Die Aktivisten glauben dennoch nicht, dass der Hambacher Forst damit gerettet ist, und harren weiter in ihren Baumhaus-Siedlungen aus. Sputnik hat die Waldbesetzer besucht.

    Tags:
    Kohlenförderung, CO2-Emissionen, Aktivisten, Ministerpräsident, Umweltschutz, Proteste, CDU, Armin Laschet, Hambacher Forst, NRW, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Stasi und Playboy: Nackte DDR-Mädels von Günter Rössler
      Letztes Update: 11:00 23.03.2019
      11:00 23.03.2019

      Stasi und Playboy: Nackte DDR-Mädels von Günter Rössler – VIDEO

      Mit seinen Fotos hat er viele bewegt und es bis in den Playboy geschafft – unter Aufsicht der Stasi. Der Fotograf Günter Rössler gilt als Wegbereiter der Aktfotografie in der DDR und sein Werk wird gegenwärtig in Berlin ausgestellt.

    • NATO beschließt Auflösung - Eine alternative Geburtstagsfeier
      Letztes Update: 17:29 19.03.2019
      17:29 19.03.2019

      "NATO beschließt Auflösung" - Eine alternative Geburtstagsfeier – VIDEO

      von Marcel Joppa

      Am 4. April ist der 70. Jahrestag der NATO-Gründung. Zu diesem Anlass beschließt die NATO ihre eigene Auflösung. So zumindest lautet der Wunsch zahlreicher Kriegsgegner. Aus diesem Grund hat das Netzwerk "No to War - No to NATO" am Montag in Berlin eine alternative Geburtstagsfeier veranstaltet, inklusive Abgesang auf das transatlantische Bündnis.

    • Waffen, Munition, Ausrüstung: Russische Hersteller zeigen Präsenz
      Letztes Update: 20:07 11.03.2019
      20:07 11.03.2019

      Waffen, Munition, Ausrüstung: Russische Hersteller zeigen Präsenz – VIDEO

      von Beata Arnold

      Bei der Internationalen Waffen-Ausstellung (IWA) OutdoorClassics, dem weltweiten Spitzentreff der Branche, präsentieren auch russische Unternehmen ihre Produkte: Trotz Sanktionen. Bei der Zustellung an ihre Kunden beweisen sie Erfindungsreichtum.

    • „Mad Max“ bestellt im Osten: Heiße Öfen für Individualisten
      Letztes Update: 21:13 05.03.2019
      21:13 05.03.2019

      „Mad Max“ bestellt im Osten: Heiße Öfen für Individualisten - VIDEO

      von Beata Arnold

      Individuell und ausgefallen auf vier Rädern? Fahrzeugliebhaber und Autoschrauber Roman Nikitin aus Irkutsk erfüllt jeden Wunsch seiner Kunden. Der gelernte Fotograf „frisiert Karossen", bis sie aussehen, als kämen sie geradewegs aus dem Hollywood-Blockbuster „Mad Max“ gerollt.