09:17 22 Februar 2020
SNA Radio
    Videos

    Deutsch-russische Wirtschaft fördern?: „Berlin fehlt dazu die Kraft“ – EXKLUSIV-VIDEO

    Zum Kurzlink
    Von
    7730
    Abonnieren
    © Sputnik .

    Der „Brexit“, Sanktionen und eine russische Wirtschaft im Umbruch: Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen stehen vor großen Herausforderungen – wie vor großen Chancen. Das sagt Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter für das „Bundesforum Mittelstand“. Im exklusiven Studio-Gespräch nennt er Hintergründe, die auch in der Bundespolitik liegen.

    Der Verbandsbeauftragte für die Wirtschaft der Russischen Föderation beim „Bundesforum Mittelstand“ nahm im Sputnik-Interview kein Blatt vor den Mund.

    „Der deutsch-russische Handel ist auf einem guten Niveau, aber leider immer noch weit entfernt von den Werten vor 2014. Auch, wegen der Sanktionen.“

    Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), so der Wirtschafts-Experte, „bemüht sich seit einiger Zeit, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Er verkündet blumig, dass man doch mit Russland zusammenarbeiten will.“ 

    Aber unter dem Strich werde bei all den Aussagen des CDU-Politikers deutlich:

    „Deutschland hat nicht die Kraft und an einigen Stellen sicher auch nicht den politischen Willen, sich scharf gegen die US-amerikanischen Bevormundungen  und Einschränkungen deutscher Interessen zu wenden“, so Fischer.

    Das „Bundesforum Mittelstand“ mit Sitz in Berlin ist eine Vereinigung, die den unternehmerischen Mittelstand in Deutschland – und weltweit – unterstütze. „Dabei setzt sich der Verband für die Interessen seiner Mitglieder ein und sieht sich in direkter Mitverantwortung für unser Land und damit als Partner der Politik“, heißt es in der Satzung des Bundesforums.

    Zum Thema:

    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Rettung des letzten Atomwaffenvertrags“ - Appell der Ex-Außenminister Albright und Iwanow
    Tags:
    Wirtschaft, Partnerschaft, Zusammenarbeit, CDU, Peter Altmaier, Berlin, Deutschland, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos

    • Hamburg wählt! – Die Sputnik Reportage
      Letztes Update: 09:00 22.02.2020
      09:00 22.02.2020

      Hamburg wählt! – Die Sputnik Reportage

      Von

      Am Sonntag schaut die Republik auf ihre zweitgrößte Stadt: Hamburg wählt und das Ergebnis dürfte auch Auswirkungen auf die Bundesparteien haben. SPD und Grüne liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins, CDU und Linke kämpfen um zweistellige Ergebnisse, AfD und FDP könnten dagegen an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

    • Jung, clever, russisch: Hamburger Linke-Kandidatin kämpft gegen den Mainstream
      Letztes Update: 08:00 21.02.2020
      08:00 21.02.2020

      Jung, clever, russisch: Hamburger Linke-Kandidatin kämpft gegen den Mainstream – Exklusiv

      Von

      Was hat internationale Friedenspolitik mit der kommenden Wahl in Hamburg zu tun? Die Antwort verkörpert Linda Moulhem Arous. Die 21-Jährige kandidiert in der Hansestadt für DIE LINKE, sie ist auch mit der Bundespartei gut vernetzt. Als Hamburgerin mit russischen und syrischen Wurzeln hat sie einen scharfen Blick auf Innen- und auch Außenpolitik.

    • Schwierige Vorzeichen: Hamburger CDU setzt auf eigene Taktik
      Letztes Update: 08:00 20.02.2020
      08:00 20.02.2020

      Schwierige Vorzeichen: Hamburger CDU setzt auf eigene Taktik – Exklusiv

      Von

      Hamburg ist traditionell ein eher sozialdemokratisches Pflaster. Geschlagen geben will sich die dortige CDU bei der Bürgerschaftswahl aber nicht. Spitzenkandidat Marcus Weinberg setzt deshalb vor allem auf kommunale Themen. Als Bundestagsabgeordneter weiß er aber auch um die Probleme der Bundespartei, die der Hamburger CDU das Leben schwer machen.

    • „Baikal Ice Storm“-Rennen: Bei Extremwetter 200 Kilometer über Eis
      Letztes Update: 18:17 17.02.2020
      18:17 17.02.2020

      „Baikal Ice Storm“-Rennen: Bei Extremwetter 200 Kilometer über Eis – Video

      Tiefe Temperaturen, große Windstärke, Risse im Eis und über 200 Kilometer gefrorene Fläche. Jedes Jahr findet das Rennen „Baikal Ice Storm“ auf dem sibirischen Riesensee statt.