SNA Radio
    Videos

    Deutsch-russische Wirtschaft fördern?: „Berlin fehlt dazu die Kraft“ – EXKLUSIV-VIDEO

    Zum Kurzlink
    Alexander Boos
    6710
    © Sputnik .

    Der „Brexit“, Sanktionen und eine russische Wirtschaft im Umbruch: Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen stehen vor großen Herausforderungen – wie vor großen Chancen. Das sagt Siegfried Fischer, Russland-Beauftragter für das „Bundesforum Mittelstand“. Im exklusiven Studio-Gespräch nennt er Hintergründe, die auch in der Bundespolitik liegen.

    Der Verbandsbeauftragte für die Wirtschaft der Russischen Föderation beim „Bundesforum Mittelstand“ nahm im Sputnik-Interview kein Blatt vor den Mund.

    „Der deutsch-russische Handel ist auf einem guten Niveau, aber leider immer noch weit entfernt von den Werten vor 2014. Auch, wegen der Sanktionen.“

    Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), so der Wirtschafts-Experte, „bemüht sich seit einiger Zeit, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Er verkündet blumig, dass man doch mit Russland zusammenarbeiten will.“ 

    Aber unter dem Strich werde bei all den Aussagen des CDU-Politikers deutlich:

    „Deutschland hat nicht die Kraft und an einigen Stellen sicher auch nicht den politischen Willen, sich scharf gegen die US-amerikanischen Bevormundungen  und Einschränkungen deutscher Interessen zu wenden“, so Fischer.

    Das „Bundesforum Mittelstand“ mit Sitz in Berlin ist eine Vereinigung, die den unternehmerischen Mittelstand in Deutschland – und weltweit – unterstütze. „Dabei setzt sich der Verband für die Interessen seiner Mitglieder ein und sieht sich in direkter Mitverantwortung für unser Land und damit als Partner der Politik“, heißt es in der Satzung des Bundesforums.

    Tags:
    Wirtschaft, Partnerschaft, Zusammenarbeit, CDU, Peter Altmaier, Berlin, Deutschland, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos