15:51 28 November 2020
SNA Radio
    Videos

    Olympia war für mich „normaler“ Wettkampf – Caren Mahn, erfolgreichste Sportlerin in Moskau

    Zum Kurzlink
    Von
    Zwischen Jubel und Boykott – Die Olympischen Sommerspiele von Moskau 1980 (21)
    11193
    Abonnieren
    © Sputnik

    Sie war 16, als sie 1980 bei den Olympischen Spielen in Moskau an den Start ging. Es sollten ihre einzigen Olympischen Spiele bleiben, aber das wusste sie da noch nicht. In Moskau erreichte sie das maximal Mögliche. Und sogar mehr. Mit dreimal Gold und einmal Silber wurde Caren Mahn die erfolgreichste Olympionikin in Moskau.

    Im Gespräch mit Sputnik erinnert sich Caren Mahn, geborene Metschuck, an Glück und Zufall und an das Privileg jugendlicher Unbekümmertheit, was manchmal für einen Erfolg wie ihren entscheidend sein kann. Sie erzählt über das Dauerthema Doping, das für sie als aktive Sportlerin kein Thema war, aber bis heute den internationalen Spitzensport belastet. Sie berichtet von dem, was in ihren Erinnerungen an Moskau 1980 am prägendsten geblieben ist, über den Boykott des Westens und den Gegenboykott des Ostens vier Jahre später.

    Themen:
    Zwischen Jubel und Boykott – Die Olympischen Sommerspiele von Moskau 1980 (21)

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Tanker prallt gegen Kaimauer im Hamburger Hafen - Augenzeugen-Video
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Tags:
    Doping, Schwimmen, DDR, Olympische Spiele in Moskau 1980
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Videos