Restaurant Ris in Wolgograd

Wolgograd

Wolgograd entstand am Kreuzungspunkt der Handelsrouten vom Norden in den Süden und vom Westen in den Osten. Deswegen sind in der lokalen Küche verschiedene Gerichte aus aller Welt zu finden. In den Küchen der Restaurants der Stadt werden viele traditionelle Gerichte zubereitet.

Kulinarik-Tipps

Essen für die gesunde Ernährung des Lieferdienstes Fresh Diets in Wolgograd
© Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
Fresh Diets

Adresse: Ulitsa Sowetskaja, 43, Wolgograd

Preiskategorie: Р

Küche – gesundes Essen/Sandwiches/Burger/Fast Food

Tel. +7(8442)507111

Öffnungszeiten: Täglich 07:00-20:00

Sind Sie nach dem Fußballspiel und den Spaziergängen durch die Stadt müde? Wollen Sie sich im Hotel erholen? Dann ist Fresh Diets eine gute Wahl. Das ist kein Restaurant und keine Bar, das ist ein Lieferdienst für gesundes und leckeres Essen.

Wenn Sie großen Hunger haben, dann wählen Sie den „König-Burger“. Zwischen zwei schwarzen Brötchenhälften liegen zwei Frikadellen aus Rindfleisch, Bacon, karamellisierten Zwiebeln, Käse und einer speziellen Soße. Ein sehr sattmachendes Gericht.

Bevorzugen Sie Gerichte mit weniger Kalorien? Probieren Sie den Salat mit Lachs – Lachs, Cherry, Tofu-Käse, Salatblätter, Spinat, Rucola, Öl, Limette und Sesam.

Es gibt noch ein paar einmalige Angebote – Diät-Frühstück-Kombis, Mittagessen und Abendessen sowie etwas für Zwischendurch, berechnet nach Kalorien, Eiweiß, Fett und Zuckerstoffen. Alles hängt von den Präferenzen des Kunden ab – ob man abnehmen, den Körper entschlacken oder ein vegetarisches Gericht wählen will. Es gibt auch individuelle Kombis. Wer in Wolgograd also gesund essen möchte, der findet auch hier etwas.

Restaurant Ris in Wolgograd
© Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
RIS

Adresse: Ulitsa Dserschinskogo, 20, Wolgograd

Preiskategorie: РP

Küche – Japanisch/Chinesisch/Italienisch/Europäisch/Panasiatisch

Tel. +7(8442)525296

Öffnungszeiten: Mo-Do, So 11:00-02:00, Fr-Sa 11:00-07:00

Das Fan-Fest-Gelände befindet sich auf der Uferstraße der 62. Armee. An den Spieltagen werden hier bis zu 15.000 Menschen erwartet. Nur 500 Meter vom Zentrum der Fußballparty befindet sich das Restaurant „RIS“. Laut seinen Besitzern finden dort bis zu 127 Gäste Platz, auf der Veranda gibt es Platz für weitere rund 70 Gäste.

Die Küche ist multinational. Die italienische Küche ist mit fast 20 Pizza-Typen vertreten. Besonders empfehlenswert ist die Dorf-Pizza – neben gewöhnlichen Zutaten – dünner Teig, Bacon und Mozzarella, gibt es da auch Backhähnchen, Chips aus gebratenen Zwiebeln, Bratkartoffeln und Spezialsoße. Eine Pizza reicht locker für zwei Personen – sie ist sehr groß und sättigend.

Ein Klassiker aus der europäischen Küche – Salat mit Roastbeef. Das ist dünn geschnittener Roastbeef mit Tomaten, gebratenen Paprika, marinierten Rotzwiebeln und Honig-Zitronen-Füllung mit scharfer Sriracha-Soße.

Für Liebhaber der japanischen Küche werden Sushi, kalte und heiße Rollen angeboten. Kellner empfehlen gewöhnlich die „Duo-Rolle mit Lachs und Aal“. In diesen Rollen gibt es neben Lachs und Aal noch Surimi (eine feste Masse aus zerkleinertem Fisch), grüne Spargel und Zwiebel sowie ein paar Soßen.

Kuksi House Bar in Wolgograd
© Sputnik / Wadimir Astapkowitsch
Kuksi House Bar

Adresse:  Dwinskaya Ulitsa, 15, Wolgograd

Preiskategorie: Р

Küche – Asiatisch/Koreanisch

Tel. +7(995)4187774

Öffnungszeiten: Täglich 08:00-23:00

Im Unterschied zu vielen Gastronomie-Ketten finden Sie in der Kuksi House Bar keine Sushi, Pizza und Burger in der Speisekarte: hier werden nur authentische koreanische Gerichte serviert, die zwar sehr spezifisch, aber sehr lecker sind. In Korea gibt es nicht die Begriffe „Brot“, „erster Gang“, „zweiter Gang“ und „dritter Gang“, alles wird zusammen mit Dampfreis serviert. Er wird ohne Gewürze gegessen und in einer Schale mit kaltem Wasser weich gemacht. Da die koreanische Küche so vielfältig und speziell ist, haben die Lokalbesitzer die asiatischen Gerichte für die Europäer ein wenig angepasst.

Als Suppe wird kalte Kuksi empfohlen (830 Gramm! – perfekt für besonders hungrige Fußballfans). Nicht jeder schafft diese riesige Portion, weshalb auch Kuksi Light angeboten wird. Insgesamt werden 6 Versionen dieser Nudeln angeboten.

In Korea isst man statt gewöhnlichem Salat — Pantscha – eine Zusammenstellung aus mehreren Salattypen. Als Hauptgericht wird Pigodi (auf Koreanisch „Wangmandu“) empfohlen – gedämpfte Teigtaschen mit Fleisch, Kohl und Gewürzen. Koreanische Desserts sind auch sehr interessant – Zutaten tierischer Herkunft wie Mayonnaise oder Joghurt werden nicht benutzt, sondern nur pflanzliche Zutaten – Reis als Grundlage, Oliven- bzw. Mais-Öl. 

Zum Abschluss wird gewöhnlich koreanischer Tee getrunken. Parichha ist Tee aus Gerste, der vom Lokalinhaber von Wolgogradern Bauern gekauft wird. In einer Pfanne werden Bohnen bei 300 Grad so lange gebraten, bis sie sich öffnen. Dann werden sie dreimal aufgebrüht, wonach Tee hell wird. Dieses Getränk wird mit Honig serviert.

Da das Lokal bereits früh seine Pforten öffnet, kann man hier auch morgens eine Tasse Kaffee trinken und frühstücken. Zur Fußball-WM bekommt man in der Kuksi House Bar koreanisches Bier und Wodka Soju. Er wird mit scharfer Paprika, Erbsen und anderen koreanischen Vorspeisen serviert.

Bis zum ersten WM-Spiel in dieser Stadt verbleiben: