00:44 24 Juli 2017
SNA Radio

    Wirtschaft

    • Apple-Produkte
      Letztes Update: 16:45 23.07.2017
      16:45 23.07.2017

      Solange Rechtsstreit andauert: Irland bildet Fonds für Apple-Steuermittel

      Die irische Regierung bildet nach Angaben der Agentur Bloomberg einen Spezialfonds, der die von der Korporation Apple erhobenen Zusatzsteuern in Höhe von 13 Milliarden Euro (15,2 Milliarden US-Dollar) verwalten soll.

      0 400
    • Trauben
      Letztes Update: 10:03 23.07.2017
      10:03 23.07.2017

      Frankreich rechnet mit Rekordtief in Weinproduktion

      Die Weinproduktion in Frankreich wird wegen des kalten Frühjahrs und des vielen Regens auf ein Rekordniveau sinken, wie Angaben von Agreste, dem Statistikbüro des Landwirtschaftsministeriums des Landes, bezeugen.

      2784
    • EU-Logo
      Letztes Update: 09:16 23.07.2017
      09:16 23.07.2017

      „Keine Freundschaft im Spiel“: EU stimmt Russland-Sanktionen nicht zu –Außenpolitiker

      Die Europäische Union ist nicht dazu bereit, die US-Sanktionen gegen Russland zu unterstützen, sollte es um die reale Wirtschaft gehen. Das sagte der Chef des Außenpolitischen Ausschusses des russischen Oberhauses, Konstantin Kossatschow, am Sonntag gegenüber Sputnik.

      Sanktionen gegen Russland (2017)
      255589
    • Deutsche Bank
      Letztes Update: 13:05 22.07.2017
      13:05 22.07.2017

      Manipulations-Skandal: Deutsche Bank zahlt 77 Millionen Dollar in den USA

      Die Deutsche Bank und die US-Großbank JPMorgan Chase haben sich zu Millionenzahlungen bereit erklärt, um Privatklagen wegen der Manipulation der Interbanken-Zinssätze Libor und Tibor beizulegen, wie deutsche Medien am Samstag berichten.

      2621
    • Proteste in Italien (Archivbild)
      Letztes Update: 10:00 22.07.2017
      10:00 22.07.2017

      Italienischer Euro-Austritt? Für Italien und auch Deutschland besser – Experte

      Italiens Wirtschaft geht es heute schlechter als zur Zeit der Euroeinführung. Viele Italiener geben dem Euro die Schuld. Die Debatte über Alternativen wird intensiver. Der Ökonom Marc Friedrich ist sich im Sputnik-Interview sicher: Ein Ausstieg aus der gemeinsamen Währung ist die einzige Alternative.

      134349
    • Beppe Grillo, Gründer der „Movimento 5 Stelle“ (Fünf-Sterne-Bewegung) (Archivbild)
      Letztes Update: 10:00 22.07.2017
      10:00 22.07.2017

      Italienischer Euro-Austritt? „Kurzfristige Lösung auf Kosten der Zukunft“ – Experte

      Italiens Wirtschaft geht es heute schlechter als zur Zeit der Euroeinführung. Viele Italiener geben dem Euro die Schuld. Die Debatte über Alternativen wird intensiver. Der Finanzanalyst Folker Hellmeyer ist sich im Sputnik-Interview aber sicher: Ein Ausstieg aus der gemeinsamen Währung ist die falsche Lösung.

      135565
    • Digitaler Angriff (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:25 21.07.2017
      21:25 21.07.2017

      55 Milliarden Euro Schaden für Unternehmen durch Daten-Spionage und -Sabotage

      Jedes zweite deutsche Unternehmen wurde in den vergangenen zwei Jahren digital angegriffen. Dennoch hat nur jedes dritte Unternehmen die Attacken gemeldet – aus Sorge vor Imageschäden. Das melden der Branchenverband Bitkom und das Bundesamt für Verfassungsschutz.

      1847
    • Unternehmen von Volkswagen in Wolfsburg, Deutschland (Archivbild)
      Letztes Update: 19:55 21.07.2017
      19:55 21.07.2017

      Geheime Absprachen der Autokonzerne? – Experte: Verantwortung bei Merkel

      Die deutsche Autoindustrie steht unter Kartellverdacht: Die Unternehmen haben sich angeblich jahrzehntelang geheim abgesprochen, speziell im Bereich der Abgasreinigung. Die EU-Kommission will nun ermitteln. Experte Ferdinand Dudenhöffer spricht von „strategischen Fehlern der Politik.“

      71980
    • Lebensmittelgeschäft in Pjöngjang
      Letztes Update: 18:44 21.07.2017
      18:44 21.07.2017

      Nordkoreanern droht Hungersnot – Uno

      Wegen der schwersten Dürre in Nordkorea seit 16 Jahren benötigt Pjöngjang dringliche Hilfe der Völkergemeinschaft. Das geht laut der Zeitung „The South China Morning Post“ aus einem Bericht der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Uno (FAO) hervor. Der Landwirtschaft seien schwere Schäden angerichtet worden.

      41244
    • Steinkohlenbergbau
      Letztes Update: 17:37 21.07.2017
      17:37 21.07.2017

      Wann Öl, Gas und Kohle in Russland ausgehen - Putin

      Die russischen Öl-, Gas- und Kohlevorräte reichen laut Präsident Wladimir Putin noch für lange Zeit aus.

      Putin bei Kinderfragestunde im Zentrum "Sirius" in Sotschi
      103042
    • Pjöngjang
      Letztes Update: 17:13 21.07.2017
      17:13 21.07.2017

      Trotz Sanktionen: Nordkoreas Wirtschaft erreicht Wachstumsrekord

      Die nordkoreanische Wirtschaft hat im Jahr 2016 das höchste Entwicklungstempo seit 1999 erreicht. Wie die Agentur Bloomberg unter Berufung auf die Zentralbank Südkoreas berichtet, ist das Bruttoinlandsprodukt Nordkoreas um 3,9 Prozent gestiegen. Demnach entfällt der größte Anteil auf die Bergbaubranche (plus 8,4 Prozent) und den Produktionssektor.

      31116
    • Siemens-Logo, Deutschland (Archivbild)
      Letztes Update: 13:51 21.07.2017
      13:51 21.07.2017

      Siemens verliert russischen Markt

      Mit der Beendigung der Lieferungen von Energieausrüstungen an russische Staatsunternehmen würde der Siemens-Konzern den russischen Markt verlieren, sagte der Dekan der Fakultät für Ingenieurtechnisches Management an der russischen Hochschule für Branchenmanagement, Sergej Serebrennikow.

      102548
    • Steinkohle (Symbolbild)
      Letztes Update: 10:28 21.07.2017
      10:28 21.07.2017

      Kiew droht Ankara mit Sanktionen - wegen Kohleimport aus Donbass

      Kiew will rechtliche Maßnahmen gegen die türkischen Unternehmen einleiten, die Steinkohle in den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk kaufen. Das erklärte das ukrainische Ministerium für Energiewirtschaft und Kohleindustrie, wie die Webseite Donbass segodnya berichtet.

      374280
    • Siemens (Symbolbild)
      Letztes Update: 09:44 21.07.2017
      09:44 21.07.2017

      Siemens stoppt vorerst Lieferung von Kraftwerksausrüstungen nach Russland

      Siemens hat nach eigenen Angaben ein Verfahren zur Kündigung des Lizenzabkommens über die Lieferung von Ausrüstungen für russische Kraftwerke, darunter an staatlich kontrollierte Kunden, eingeleitet.

      242690
    • IWF
      Letztes Update: 08:42 21.07.2017
      08:42 21.07.2017

      IWF knüpft weitere Finanzspritze für Griechenland an Bedingungen

      Der Internationale Währungsfonds wird Griechenland nach eigenen Angaben eine weitere Kredittranche in Höhe von 1,6 Milliarden Euro gewähren, sollte der Gouverneursrat der Organisation einen zweiten Beschluss dazu fassen.

      2470
    • Gazpromleiter Alexej Miller (M) (Archivbild)
      Letztes Update: 19:49 20.07.2017
      19:49 20.07.2017

      Gazprom zuckt zusammen: Estland will mit Kuhmist heizen

      Estland will Brennstoff aus Kuhmist herstellen, wie das Portal „EADaily“ berichtet.

      134379
    • Forum „One Belt, One Road“ in Peking (Archivbild)
      Letztes Update: 17:21 20.07.2017
      17:21 20.07.2017

      Forum für erneuerbare Energien EURASIA

      Russland, Deutschland und China wollen das Forum für erneuerbare Energien EURASIA gründen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde in Peking unterzeichnet. Das Ziel ist die Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten sowie der Aufbau einer Netzwerkplattform im eurasischen Raum.

      3648
    • Hubschrauber Mi-17W-5
      Letztes Update: 17:15 20.07.2017
      17:15 20.07.2017

      Russland modernisiert Mi-17-Helis für Kolumbien

      Russland hat mit der Modernisierung der Hubschrauber vom Typ Mi-17-1W für Kolumbien begonnen.

      Moskauer Internationale Luft- und Raumfahrtmesse MAKS 2017
      0 764
    • BMW 3er
      Letztes Update: 16:52 20.07.2017
      16:52 20.07.2017

      Riesen-Rückruf bei BMW: 350.000 Fahrzeuge müssen in die Werkstatt

      Der Deutsche Autohersteller Bayerische Motoren Werke AG (BMW) plant den Rückruf von 350.000 in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen, deren Abgassysteme nachgebessert werden müssen.

      3853
    • Teil der Pipeline Nord Stream (Archivbild)
      Letztes Update: 15:44 20.07.2017
      15:44 20.07.2017

      Neue US-Sanktionen gegen Russland bedrohen sämtliche EU-Unternehmen

      Die Vertreter einiger europäischer Energie-Großunternehmen haben die neuen Anti-Russland-Sanktionen der USA strikt abgelehnt, wie das deutsche Wirtschaftsmagazin „Handelsblatt“ schreibt. Die von Washington eingeführten Einschränkungen könnten negative Folgen für eine ganze Reihe deutscher Unternehmen haben.

      142608