17:07 19 Februar 2018
SNA Radio

    Wirtschaft

    • Pub (Archivbild)
      Letztes Update: 14:56 19.02.2018
      14:56 19.02.2018

      Russlands größter Munitionshersteller steigt in Brauerei-Geschäft ein

      Einer der größten russischen Munitionsproduzenten, Tecmash, will nun Brauerei-Einrichtungen herstellen. Das geht aus der Webseite des Unternehmens hervor.

    • Investitionsforum in Sotschi 2018
      Letztes Update: 14:19 19.02.2018
      14:19 19.02.2018

      Russische Autobahnen auf deutsche Art und der nördlichste Tee der Welt: Sotschi-Forum

      von Nikolaj Jolkin

      Eine Autobahn mit deutschen Parametern wird im Gebiet Rostow in Südrussland gebaut. Russische Straßen sollen europäischen Standards angepasst werden. Das Projekt ist während des Investitionsforums in Sotschi am 15. und 16. Februar präsentiert worden.

    • Atomkraftwerk (Symbolbild)
      Letztes Update: 11:05 18.02.2018
      11:05 18.02.2018

      Atommeiler in West-Russland wegen Brand abgeschaltet

      Im Atomkraftwerk Kursk (Westrussland) ist am Sonntag einer der vier Reaktoren nach einem Brand eines Transformators abgeschaltet worden. Nach Angaben des Energieministeriums besteht keine Gefahr. Radioaktivität sei nicht ausgetreten.

    • Die Flaggen Russlands und der Europäischen Union an der Promenade des Anglais
      Letztes Update: 15:45 17.02.2018
      15:45 17.02.2018

      So viel kosteten antirussische Sanktionen Europa

      Der Chef des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RFPI), Kirill Dmitrijew, hat mitgeteilt, wie viel Geld das europäische Unternehmertum wegen der gegen Russland verhängten Sanktionen bereits einbüßen musste.

    • Dollar-Banknote
      Letztes Update: 15:26 16.02.2018
      15:26 16.02.2018

      US-Dollar im Würgegriff: Peking mahnt Washington zu Verantwortung

      Dass der „König USA“ ziemlich nackt ist, kriegen langsam auch die Finanzmärkte mit. Noch ist dessen Blöße stellenweise bedeckt, von grünen Scheinen mit Präsidentenbildchen drauf. Fragt sich nur, wie lange noch und wie der „König“ damit umgehen wird.

    • Autoausstellung in Moskau (Archivbild)
      Letztes Update: 14:35 16.02.2018
      14:35 16.02.2018

      Russland ein „langfristig wachsender Markt“: Baut BMW in Kaliningrad?

      Der deutsche Autobauer BMW überprüft regelmäßig, wo in der Welt seine Autos gefragt sind und wo es sich lohnen könnte, vor Ort zu produzieren. Kaliningrad ist als Standort für ein neues Werk im Gespräch. Die Aussichten für den russischen Markt sind laut BMW-Angaben vielversprechend.

    • Zug aus Kiew nach Moskau (Archiv)
      Letztes Update: 13:49 16.02.2018
      13:49 16.02.2018

      Züge Richtung Moskau bringen ukrainischer Bahn die meiste Kohle

      Der Zugverkehr aus Kiew und Odessa nach Moskau ist nach den Ergebnissen des Jahres 2017 die am meisten Gewinn bringende Richtung. Darüber berichtet das Portal Ib.ua unter Bezugnahme auf Daten der Ukrainischen Eisenbahn.

    • Das russische Investitionsforum in Sotschi, 2018
      Letztes Update: 10:25 16.02.2018
      10:25 16.02.2018

      Stimmung besser als politische Oberfläche zu glauben erlaubt - Siemens Russland-Chef

      von Nikolaj Jolkin

      Trotz einiger politischer Spannungen mit westlichen Sanktionen und Importsubstitutionen ist laut dem Präsidenten von Siemens OOO Rus, Dr. Dietrich Möller, die Stimmung besser als das vielleicht die politische Oberfläche zu glauben erlaubt.

    • Chefin russischer Zentralbank Elwira Nabiullina präsentiert neue Rubel-Banknoten
      Letztes Update: 13:46 15.02.2018
      13:46 15.02.2018

      Russlands SWIFT-Alternative geht ins Ausland

      von Iswestija

      Der von der russischen Zentralbank entwickelte Dienst zur Übertragung von Finanzberichten (russ. Abk: SPFS) fordert das globale SWIFT-System heraus, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Donnerstag.

    • Das syrische Aleppo (Archivbild)
      Letztes Update: 13:39 15.02.2018
      13:39 15.02.2018

      Wiederaufbau in Syrien: Investitionsabkommen mit Russland geplant

      Im Rahmen des Wiederaufbaus Syriens arbeiten Russland und Syrien zurzeit am Ausbau der bilateralen Wirtschaftskooperation. Möglich geworden ist das nach Erfolgen der syrischen Armee und der Wiederherstellung der Stabilität im größten Teil des Landes. Das sagt der syrische Wirtschaftsminister Samer Khalil am Donnerstag in einem Gespräch mit Sputnik.

    • US-Finanzminister Steven Mnuchin
      Letztes Update: 12:26 15.02.2018
      12:26 15.02.2018

      Neue Sanktionen gegen Russland im Anmarsch – US-Finanzminister

      Die Trump-Regierung wird schon bald neue Sanktionen gegen Russland verhängen. US-Finanzminister Steven Mnuchin hat dies am Mittwoch bei der Sitzung eines Senatsausschusses erklärt, berichtet „The Hill“.

    • Umladung der Rohre im deutschen Hafen Mukran
      Letztes Update: 11:58 15.02.2018
      11:58 15.02.2018

      Nord Stream 2 nicht mehr zu verhindern – Energieexperte Roland Götz

      von Armin Siebert

      Der Druck auf die russische Gas-Pipeline Nord Stream 2 wächst: Polen und die baltischen Staaten lobbyieren in Brüssel. Dänemark ändert Gesetze. Die Ukraine fürchtet um Transiteinnahmen. Und die USA wollen Flüssiggas in Europa verkaufen. Der Energiespezialist Roland Götz ist trotzdem sicher, dass die neue Pipeline nicht mehr zu verhindern ist.

    • BMW-Konzern
      Letztes Update: 09:14 15.02.2018
      09:14 15.02.2018

      BMW auf Entwicklungstour in Russland: Hier entsteht neues Werk

      Wo wird der deutsche Autohersteller BMW ein Werk zur Komplettfertigung seiner Autos aufbauen? Der russische Industrie- und Handelsminister Denis Manturow hat gegenüber der russischen Zeitung „Wedomosti“ die Details enthüllt.

    • Bau der Nord Stream 2 Pipeline (Archivbild)
      Letztes Update: 07:42 15.02.2018
      07:42 15.02.2018

      Gegen Nord Stream 2: Polen will seine eigene Gaspipeline bauen

      Die polnische Führung beabsichtigt, als Gegengewicht zum Projekt Nord Stream 2 eine eigene Ostsee-Gaspipeline zu verlegen. Darüber schreibt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihrer Online-Ausgabe.

    • Moskauer Kreml
      Letztes Update: 07:14 15.02.2018
      07:14 15.02.2018

      Veröffentlichung von „Kreml-Bericht“: EU-Botschafter zu möglichen Konsequenzen

      Der EU-Botschafter in Russland, Markus Ederer, hat sich gegenüber der russischen Zeitung „Kommersant“ dazu geäußert, welche Konsequenzen die Veröffentlichung des sogenannten „Kreml-Berichts“ haben kann.

    • Situation in der Ukraine
      Letztes Update: 20:08 14.02.2018
      20:08 14.02.2018

      Jeder ukrainischen Familie wird milliardenschwerer Schuldenberg aufgehalst – Premier

      Die Ukraine muss laut ihrem Premier Wladimir Groisman etwa fünf Milliarden US-Dollar (ca. vier Milliarden Euro) jährlich für die Tilgung der Auslandsschulden ausgeben. Die ganze Last liege dabei auf den Schultern jeder ukrainischen Familie.

    • Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko (l.) und IWF-Chefin Christine Lagarde in Kiew (Archivbild)
      Letztes Update: 11:21 14.02.2018
      11:21 14.02.2018

      Kiew und der IWF: Mission impossible oder Trennung auf Ukrainisch

      Ob Kiew weiter Geld vom IWF erhält, soll bis Ende dieser Woche feststehen. Die Auflagen, an die der Kredit für die Ukraine geknüpft ist, sind hart. Gaspreise zu erhöhen, ist etwa eine der Forderungen. Aber die Kiewer Machthaber würden ohnehin gern auf die nächste Überweisung des Währungsfonds verzichten.

    • Chinesisches Neues Jahr in Pariser Chinatown (Archivbild)
      Letztes Update: 16:26 13.02.2018
      16:26 13.02.2018

      Einflussnahme: China ist für Europa bedrohlicher als Russland – deutsche Studie

      von Kommersant

      Deutsche Experten haben Peking vorgeworfen, die EU spalten zu wollen, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Dienstag.

    • Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)
      Letztes Update: 18:44 12.02.2018
      18:44 12.02.2018

      „Ostblock in der EU“: Antwort auf deutsche Dominanz

      von Tilo Gräser

      Den Staaten Ost- und Mitteleuropas droht, weiter nur Absatzmarkt für deutsche Produkte und Werkbank deutscher Konzerne zu sein. Dagegen regt sich Widerstand durch die national-konservativen Regierungen dieser Länder. Hinter dem angeblichen neuen „Ostblock in der EU“ steckt mehr, wie eine Analyse zeigt. Die Frage bleibt, wer sich am Ende durchsetzt.

    • Jalta auf der Krim, Russland
      Letztes Update: 18:20 12.02.2018
      18:20 12.02.2018

      Große Delegation deutscher und österreichischer Politiker kommt im April auf die Krim

      Eine repräsentative Delegation von Abgeordneten des Europaparlaments sowie von deutschen und österreichischen Unternehmern wird im April am 4. internationalen Wirtschaftsforum in Jalta auf der Krim teilnehmen. Das sagte der Kovorsitzende des Organisationskomitees des Forums, Andrej Nasarow, am Montag in der Krim-Hauptstadt Simferopol.