18:59 20 Januar 2017
Radio

    Wirtschaft

    • Ölgewinnung in Russland
      Letztes Update: 16:08 20.01.2017
      16:08 20.01.2017

      Lukaschenko sucht Alternative zu russischen Öllieferungen

      Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat gefordert, die reduzierten russischen Erdöllieferungen durch alternative Varianten zu ersetzen. Dies meldet die weißrussische Nachrichtenagentur BelTA, wie am Freitag die Zeitung „Kommersant“ schreibt.

      41381
    • Ein Gazprom-Erdgasarbeiter (Archivfoto)
      Letztes Update: 13:18 20.01.2017
      13:18 20.01.2017

      Europäische Partner abgesprungen? Gazprom muss Nord Stream 2 allein stemmen

      von Kommersant

      Der russische Gasriese Gazprom will allein 2017 Jahr rund 111 Milliarden Rubel in den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 investieren, fast 150 Prozent mehr als geplant war. Wie die russische Zeitung „Kommersant“ am Freitag schreibt,rechnet der Konzern einfach nicht mehr mit finanziellen Beiträgen europäischer Energieunternehmen ins Aktionärskapital.

      Nord Stream 2
      52808
    • Roshen-Süßwaren
      Letztes Update: 11:36 20.01.2017
      11:36 20.01.2017

      Poroschenko schließt seine einzige Schoko-Fabrik in Russland

      Der Süßwarenhersteller Roshen des ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko hat beschlossen, seine einzige Produktionsstätte in Russland dicht zu machen. Die Fabrik in Lipezk werde im April „aus politisch-wirtschaftlichen Gründen“ die Produktion einstellen, teilte der international tätige Konzern am Freitag mit.

      204587
    • Weltwirtschaftsforums in Davos
      Letztes Update: 08:57 20.01.2017
      08:57 20.01.2017

      Angst und Schrecken in Davos – Rosnano-Chef über WEF

      Unter den Teilnehmern des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos herrscht vor allem Schrecken, wie der Chef der russischen Nanotechnologie-Holding Rosnano, Anatoli Tschubais, am Freitag gegenüber dem TV-Sender BFM sagte.

      119298
    • Gas-Pipelines
      Letztes Update: 17:18 19.01.2017
      17:18 19.01.2017

      Wieder ukrainische Gaskäufe in Russland? EU-Kommission vermittelt

      Die Ukraine ist bereit, wieder russisches Gas zu kaufen, und hat das notwendige Geld dafür, wie der Vizepräsident der EU-Kommission, Maroš Šefčovič, am Donnerstag sagte. Ihm zufolge werden die rechtlichen Aspekte der möglichen Lieferungen noch besprochen.

      Russisch-ukrainischer Gasstreit
      152801
    • Krimsekt erobert deutsche Supermärkte – und die Herzen von Frauen
      Letztes Update: 16:55 19.01.2017
      16:55 19.01.2017

      Russischer Sekt erobert deutsche Supermärkte – und die Herzen von Frauen

      Eine deutsche Ladenkette, Real, verkauft seit Ende Januar 2017 russische Erzeugnisse des Sekt- und Schaumwein-Hauses Abrau-Durso. Der Top-Manager der Drinks Capital GmbH Michael Bouchette sprach über die Pläne des Unternehmens mit RIA Novosti.

      101818
    • Lada Vesta
      Letztes Update: 14:02 19.01.2017
      14:02 19.01.2017

      Lada Vesta soll deutschen Markt erobern

      Der Lada Vesta kommt demnächst auf den deutschen Markt. Dies kündigte der geschäftsführende Vize-Präsident für Vertrieb und Marketing des russischen Autoherstellers Avtovaz, Jan Ptacek, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz an.

      95663
    • Jack Ma
      Letztes Update: 12:23 19.01.2017
      12:23 19.01.2017

      „Billionen Dollar für Krieg verschwendet“: Alibaba-Gründer über US-Wirtschaftspolitik

      Der Gründer des Internetkonzerns Alibaba und reichste Mann Chinas, Jack Ma, hat Wirtschafts- und Außenpolitik der USA auf dem Wirtschaftsforum in Davos heftig angegriffen.

      365342
    • Prag
      Letztes Update: 11:16 19.01.2017
      11:16 19.01.2017

      Prag erhöht monatliche „Ukrainer-Quote“

      Das tschechische Außenministerium will ab Februar seine monatliche Quote für Arbeitserlaubnisse für ukrainische Bürger erhöhen, wie das Portal E15 berichtet. Statt 320 beträgt diese Zahl nun 400.

      52147
    • Deutsche Bank
      Letztes Update: 19:23 18.01.2017
      19:23 18.01.2017

      Wann Washington nachgibt: Deutsche Bank prophezeit Lockerung von Russland-Sanktionen

      Die Deutsche Bank hat die Lockerung der antirussischen US-Sanktionen im Frühjahr vorausgesagt. Die Prognose geht aus einem Bericht der Kreditanstalt hervor, der der Zeitung „RBC Daily“ vorliegt.

      Sanktionen gegen Russland (2017)
      31797
    • Igor Dodon, neuer Präsident der Ex-Sowjetrepublik Moldau
      Letztes Update: 19:27 17.01.2017
      19:27 17.01.2017

      Moldawien stellt EU-Assoziierungsabkommen in Frage

      Der neue Präsident Moldawiens, Igor Dodon, will wegen wirtschaftlicher Verluste das Assoziierungsabkommen des Landes mit der Europäischen Union aufheben.

      155031
    • BMW-Logo
      Letztes Update: 16:19 17.01.2017
      16:19 17.01.2017

      Deutsche Auto-Bauer zu Trumps Drohung: „Zollschranken auch auf anderer Seite möglich“

      Der Verband der Automobilindustrie nimmt Trumps Drohungen zwar ernst, geht aber davon aus, dass es gegen die geplanten Importzölle auf deutsche Autos im US-Kongress erheblichen Widerstand geben wird. Tendenzen zum Protektionismus würden dem Handel weltweit Schaden zufügen.

      102920
    • Die türkische Lira
      Letztes Update: 14:51 17.01.2017
      14:51 17.01.2017

      So lautet Erdogans Plan zur Rettung von Rubel und Lira

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will künftig Tomaten und Weintrauben für türkische Lira nach Russland exportieren und im Gegenzug russische Erzeugnisse mit Rubel kaufen, um dem Währungsdruck standzuhalten. Das Lieferverbot für türkisches Obst und Gemüse nach Russland soll aber weiterhin in Kraft bleiben, so Erdogan am Dienstag.

      Normalisierung der russisch-türkischen Beziehungen
      24101
    • Die Flagge von den USA und der EU
      Letztes Update: 09:29 17.01.2017
      09:29 17.01.2017

      „Niedriglöhnerei, Hire & Fire, Auslagerung“ – Experte: US-Firmen in EU auf Vormarsch

      US-Investoren schlagen immer tiefere Wurzeln auf dem EU-Markt. Heuschreckenfirmen wie Blackrock sind an den meisten großen deutschen Firmen beteiligt und Unternehmensberater wie McKinsey werden oft vom deutschen Staat gebucht. Der namhafte Wirtschaftsexperte Dr. Werner Rügemer warnt vor der Dominanz amerikanischer Firmen.

      52304
    • Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble
      Letztes Update: 19:31 16.01.2017
      19:31 16.01.2017

      Bundesfinanzminister spricht sich gegen US-Schutzzollpolitik aus – Medium

      Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat in einem Interview mit der Zeitung „The Wall Street Journal“ die Regierung des designierten US-Präsidenten Donald Trump vor der Politik des Protektionismus gewarnt.

      US-Präsident Donald Trump (2017)
      81077
    • Obdachloser in Dortmund
      Letztes Update: 17:49 16.01.2017
      17:49 16.01.2017

      Arm-Reich-Schere auch in Deutschland: „Soziale Ungleichheit ist keine Naturgewalt“

      Exakt zum Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos hat die unabhängige Entwicklungshilfeorganisation Oxfam ihren Ungleichheitsbericht veröffentlicht: Die acht reichsten Männer der Welt besitzen demnach zusammen ein Vermögen von 426 Milliarden US-Dollar – mehr, als die ärmere Hälfte der Welt, das sind 3,6 Milliarden Menschen (409 Milliarden).

      2662
    • BMW
      Letztes Update: 17:36 16.01.2017
      17:36 16.01.2017

      Trumps Drohung an deutsche Auto-Hersteller ist ernst zu nehmen - Experte

      Donald Trumps Drohung, BMW soll für jedes Auto, das in die USA kommt, 35 Prozent Steuern zahlen, ist nach Ansicht des Automobilexperten Professor Ferdinand Dudenhöffer durchaus ernst zu nehmen. Hintergrund: BMW plant ein Werk in Mexiko, um Wagen für Nordamerika zu produzieren.

      274088
    • Ein ukrainischer Zug
      Letztes Update: 17:34 16.01.2017
      17:34 16.01.2017

      Europa statt Russland: Kiew plant neue Bahnverbindungen

      Die ukrainische Eisenbahngesellschaft „Ukrsalisnyzja“ will die Bahnverbindung zwischen der Ukraine und Europa intensivieren und dafür mehr Direktzüge nach Polen, Ungarn und möglicherweise in die Slowakei einsetzten, wie das ukrainische Infrastrukturministerium auf seiner offiziellen Homepage mitteilte.

      52014
    • Währungsreserven (Symbolbild)
      Letztes Update: 16:26 16.01.2017
      16:26 16.01.2017

      Russlands Währungsreserven gehen leicht zurück

      Die Währungsreserven Russlands sind mit Stand vom 1. Januar 2017 um knapp zwei Prozent bzw. um etwa 7,5 Milliarden US-Dollar auf etwa 378 Milliarden US-Dollar geschrumpft, wie die russische Zentralbank mitteilte.

      13903
    • Bitcoin
      Letztes Update: 15:59 16.01.2017
      15:59 16.01.2017

      Nix für schwache Nerven: Ist Bitcoin Digitales Gold oder Spekulationsblase?

      Der Bitcoinkurs ist im Schwanken. Anfang Januar erreichte das Cryptogeld ein Rekordhoch von über 1000 Euro, um dann wieder auf 760 zu fallen. Gerade erholt es sich wieder. Aber was sind die Hintergründe? Welche Zukunft hat das Ganze? Und welche Risiken birgt es für Anleger?

      22419