10:30 19 Januar 2018
SNA Radio

    Wirtschaft

    • Platinbarren, Russland (Archiv)
      Letztes Update: 20:49 18.01.2018
      20:49 18.01.2018

      Neues Platinvorkommen in Nordrussland entdeckt

      Russische Geologen haben im Raum der nordrussischen Stadt Montschegorsk bei Murmansk auf der an Finnland und Norwegen angrenzenden Kola-Halbinsel ein großes Platinvorkommen entdeckt. Das teilte das staatliche Geologie-Unternehmen Rosgeologija in Moskau mit.

    • eine Frau vor dem Sparschwein (Symbol)
      Letztes Update: 19:06 18.01.2018
      19:06 18.01.2018

      „Gender Pay Gap“: Frauen verdienen in Deutschland 21 Prozent weniger als Männer

      Als erstes Land hat Island die gleiche Bezahlung von Männern und Frauen gesetzlich festgelegt. Deutschland belegt währenddessen den drittletzten Platz im EU-Vergleich, wenn man die Gehaltsunterschiede zwischen den Geschlechtern vergleicht. Experten fordern mehr Transparenz.

    • Börse, New York (Archiv)
      Letztes Update: 14:11 18.01.2018
      14:11 18.01.2018

      Russland leiht USA 106 Milliarden Dollar

      Russlands Zentralbank hat ihre Investitionen in US-Bundesschatzbriefe – sogenannte Treasuries – aufgestockt: Im November 2017 kaufte die russische Zentralbank Treasuries für rund 106 Milliarden US-Dollar – 700 Millionen Dollar mehr als im Vormonat. Dies berichtet das Portal „Lenta.ru“ unter Berufung auf das US-Finanzministerium.

    • Sturmtief „Friederike“ in Deutschland, der 18. Januar 2018
      Letztes Update: 11:19 18.01.2018
      11:19 18.01.2018

      NRW: Zugverkehr wegen Sturm eingestellt

      Wegen des Sturmtiefs „Friederike“ ist der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen bis auf weiteres eingestellt worden, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstagmorgen mit.

    • Xi Jinping und Donald Trump in Peking
      Letztes Update: 07:34 18.01.2018
      07:34 18.01.2018

      Trump zu Handelskrieg mit China bereit

      US-Präsident Donald Trump hat nicht ausgeschlossen, dass zwischen seinem Land und China ein Handelskrieg ausbrechen kann. Dies berichtet die Agentur Reuters.

    • Gazprom-Mitarbeiter reguliert den Druck in der Gaspipeline (Archiv)
      Letztes Update: 21:20 17.01.2018
      21:20 17.01.2018

      Ukraine nimmt Käufe von russischem Erdgas wieder auf

      Die Ukraine wird Käufe von russischem Gas wiederaufnehmen. Das kündigte der Vorstandschef des ukrainischen Versorgers Naftogaz, Andrej Kobolew, in Kiew an, schreibt die "Rossijskaja Gaseta" (Mittwoch).

    • Ein satirisches Dollar-Bild (Archiv)
      Letztes Update: 20:10 17.01.2018
      20:10 17.01.2018

      US-Dollar unter Druck

      Die Wachstumserwartungen für die globale Wirtschaft haben zur Folge, dass sich Investoren in letzter Zeit verstärkt auf den Yen, den Euro und die Währungen von Entwicklungsländern orientieren, schreibt das russische Internetportal expert.ru am Mittwoch unter Berufung auf „The Wall Street Journal“.

    • Moskau (Symbol)
      Letztes Update: 17:56 17.01.2018
      17:56 17.01.2018

      Wirtschaftswachstum in Russland stabil? OECD-Studie

      Die kurz- bis mittelfristigen Prognosen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sehen ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in Russland von etwa 1,5 bis zwei Prozent voraus, wobei die höchste Wachstumsrate bereits 2018 erreicht sein wird.

    • Portemonnaie (Symbol)
      Letztes Update: 16:55 17.01.2018
      16:55 17.01.2018

      Wie beim Kaiser und bei Hitler: Einkommensungleichheit in Deutschland steigt

      Die oberen zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben seit rund 100 Jahren einen gleichmäßig hohen Anteil von 40 Prozent am Volkseinkommen. Daran haben trotz Schwankungen selbst die beiden Weltkriege nichts geändert. Das stellt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Analyse fest, die es am Dienstag veröffentlicht hat.

    • Logo der US-Bank Goldman Sachs
      Letztes Update: 15:54 17.01.2018
      15:54 17.01.2018

      Höher als erwartet – US-Bank prophezeit signifikantes Wirtschaftswachstum für Russland

      Die russische Wirtschaft erholt sich zunehmend von der Krise der letzten Jahre und hat bereits in 2017 ein klares Wachstum gezeigt. Nun hat der US-Bankkonzern Goldman Sachs für das laufende Jahr ein höheres Wirtschaftswachstum für Russland vorhergesagt, als dies selbst die russische Regierung erwartet, berichtet das Nachrichtenportal „Vedomosti“.

    • Bitcoin und eine Spielfigur
      Letztes Update: 11:05 17.01.2018
      11:05 17.01.2018

      Schlacht zwischen Bitcoin und Öl: Schlägt Kryptogeld das schwarze Gold?

      Bitcoin, Ripple und Ethereum oder doch lieber Erdöl und Erdgas? Der Kampf zwischen Digitalwährungen und Rohstoffen um den Rang des besseren Anlageobjekts geht in die nächste Runde, schreibt die Zeitung „Moskowski Komsomolez“.

    • Wertepapiere des russischen Zarenreichs
      Letztes Update: 08:33 17.01.2018
      08:33 17.01.2018

      Muss Russland die Zaren-Schulden begleichen? Paris kommentiert

      Frankreich verlangt von Russland keine Rückzahlung von Schulden aus der Zarenzeit. Jedoch kann den Franzosen eine Erhebung dieser Forderungen nicht verboten werden, erklärte Frankreichs Wirtschaftsministerium.

    • Euro
      Letztes Update: 21:45 16.01.2018
      21:45 16.01.2018

      In nur drei Jahren: So viel Geld überwies Brüssel an Kiew

      Die EU hat allein in den vergangenen drei Jahren Kiew zehn Milliarden Euro bereitgestellt. Diese Angaben führte der Leiter der EU-Mission in der Ukraine, Hugues Mingarelli, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Kiew an.

    • Poroschenko-Puppe bei Anti-Korruptions-Demo in Kiew
      Letztes Update: 20:44 16.01.2018
      20:44 16.01.2018

      Geduld am Ende? – Weltbank droht Poroschenko mit Zahlungsentzug

      Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko will mit einem neuen Gesetz massiv in die Arbeit des ukrainischen Antikorruptionsgerichtes (ACS) intervenieren. Nun gibt es eine klare Reaktion der Weltbank. Diese fordert eine Änderung des Gesetzentwurfs und droht andernfalls mit der Einstellung der Zahlungen an das Land, berichtet das Portal strana.ua.

    • Neuer nordkoreanischer Naenara-Personenwagen
      Letztes Update: 18:38 16.01.2018
      18:38 16.01.2018

      Nordkorea macht Werbung für seine neuen Personenwagen

      Nordkorea hat eine Werbekampagne für seine neuen Personenwagen gestartet. Das berichtete das russische Internetportal lenta.ru am Dienstag unter Berufung auf die nordkoreanische Botschaft in Moskau.

    • US-Präsident Donald Trump (L) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)
      Letztes Update: 16:54 16.01.2018
      16:54 16.01.2018

      Merkel hintergeht Partner mit chinesischem Geld

      Die Bundesbank hat einen weiteren Schritt im Prozess der „geopolitischen Trennung“ Deutschlands und der USA gemacht. Ohne jegliche Vorwarnung erklärte die Bundesbank, die chinesische Währung Yuan in ihre Währungsreserven aufzunehmen, womit der Anteil des US-Dollars deutlich sinken wird.

    • Volkswagen in einem Werk in Deutschland (Archivbild)
      Letztes Update: 14:46 16.01.2018
      14:46 16.01.2018

      VW erzielt 2017 Absatzrekord – besonders in Russland

      Trotz der millionenschweren Verluste nach dem Abgasskandal im Jahr 2015 hat der Volkswagen-Konzern im Jahr 2017 den Verkauf von neuen Pkw um 4,2 Prozent erhöhen können und ein Rekordhoch von 6,23 Millionen Stück erreicht. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor, das der weltgrößte Autobauer bleibt.

    • Wladimir Mau, Rektor von der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und Öffentlichen Dienst beim Präsidenten der Russischen Föderation (L) und JP Morgan Chase-CEO Jakob Frenkel
      Letztes Update: 13:59 16.01.2018
      13:59 16.01.2018

      Gaidar-Forum in Moskau: „Dieser Trend wird sich fortsetzen…“

      Das Gaidar-Forum der intellektuellen Elite, das am heutigen Dienstag in Moskau begann, ist laut seinem Initiator Wladimir Mau vor einiger Zeit nach links eingerückt, weil in den normalen, friedlichen Verhältnissen nicht radikaler Reformen vorwiegend linke Intellektuelle in der russischen Metropole zusammenkommen.

    • Eine stillgelegte Maschine von Air Berlin im Münchener Flughafen
      Letztes Update: 13:47 16.01.2018
      13:47 16.01.2018

      Air-Berlin-Millionenkredit aus öffentlicher Hand wird mit Sessel-Auktion abgestottert

      von Andreas Peter

      Das Bundeswirtschaftsministerium teilt mit, dass rund die Hälfte des ausstehenden Staatskredites für die insolvente Fluglinie Air Berlin wahrscheinlich abgeschrieben werden muss. Ein Inkassoverfahren wie für private Schuldner kommt für diese Insolvenz leider nicht in Frage, so das Ministerium auf Anfrage von Sputnik.

    • Eine Kopie der russischen Kaiserkrone
      Letztes Update: 12:18 16.01.2018
      12:18 16.01.2018

      Zaren-Schulden: Franzosen provozieren brandgefährlichen Präzedenzfall

      Die Forderung aus Frankreich, Russland solle Altschulden aus der Zarenzeit begleichen, hat vor Gericht laut Experten überhaupt keine Chance