Radio
    Wirtschaft

    Prognose: Wachstumstempo des Bruttoinlandsprodukts Russlands im ersten Halbjahr höchstens 5 Prozent

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 27. Mai /RIA Nowosti/. Das Wachstumstempo des Bruttoinlandsprodukts Russlands (BIP) wird im ersten Halbjahr 2005 höchstens 5 Prozent betragen. Das erklärte der Präsident des Russischen Verbandes der Industriellen und Unternehmer (russ. Abk.: RSPP), Arkadi Wolski, auf einer Konferenz der Moskauer Konföderation der Industriellen und Unternehmer.

    „Im ersten Halbjahr wird das BIP-Wachstumstempo 5 Prozent nicht übersteigen, und die Steigerung der Industrieproduktion wird 3,6 bis 3,9 Prozent ausmachen", sagte Wolski.

    Seine Prognose zu den Jahresergebnissen ist noch pessimistischer: BIP-Wachstum - 4 Prozent und Steigerung der Industrieproduktion - 3 Prozent.

    Der RSPP-Chef erinnerte daran, dass das BIP nach einer Schätzung der Regierung in diesem Jahr um 6,5 Prozent und die Industrieproduktion um 5,2 Prozent zunehmen werden. Wie Wolski sagte, lägen sogar diese Zahlen um 0,7 bis 0,9 Prozent unter denen des Vorjahres. "Ungeachtet eines gewissen Optimismus geht das Tempo des Wirtschaftswachstums unentwegt zurück", stellte Wolski fest.

    Seiner Meinung nach seien große Investitionen für die Erhöhung des Tempos des Wirtschaftswachstums erforderlich. Aber auch auf diesem Gebiet fixiert die Statistik einen Rückgang der Kennziffern. So wird das Wachstum der Investitionen in das Grundkapital im ersten Halbjahr 2005 nach einer Schätzung Wolskis 7,5 Prozent gegenüber 10,9 Prozent im Jahre 2004 nicht übersteigen. Er brachte sein Bedauern zum Ausdruck, dass die Regierung der Russischen Föderation im Jahre 2006 eine Senkung des Umfangs der staatlichen Investitionen plane.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren