Radio
    Wirtschaft

    Verdoppelung der Investitionen in russischen Erdölkomplex in den letzten fünf Jahren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 30. Mai /RIA Nowosti/. Die Investitionen in den Erdölkomplex der Russischen Föderation stiegen in den letzten fünf Jahren auf das doppelte an und betrugen 1,3 Billionen Rubel. Das teilte Wladimir Sajenko, Leiter der Abteilung Staatliche Energiepolitik des Departements für den Brennstoff- und Energiekomplex des Ministeriums für Industrie und Energiewirtschaft Russlands, am Montag auf der dritten internationalen Konferenz „Fusionen, Einverleibungen und Lizenzierung im Erdöl- und Erdgaszweig Russlands" mit.

    „Zur Beschaffung von Investitionen in den Erdölsektor trugen die günstige Konjunktur auf den Erdölweltmärkten und die hohe Rentabilität des Erdölsektors bei", betonte er.

    Ihm zufolge betrug der Exportwert der russischen Kohlenwasserstoffe im Jahre 2004 etwa 100 Milliarden US-Dollar. „Aus Russland wurden 56 Prozent des geförderten Erdöls und 32 Prozent des gewonnenen Erdgases ausgeführt", sagte Sajenko.

    Er hob hervor, dass im Rahmen der Strategie zur Entwicklung des russischen Erdöl- und Erdgaskomplexes bis zum Jahre 2015, die 2004 im Rahmen der Energiestrategie der Russischen Föderation erarbeitet worden war, die „Erdölförderung in Russland gegen 2015 rund 530 Millionen Tonnen, die Erdölverarbeitung 210 Millionen Tonnen und die Gasgewinnung 740 Milliarden Kubikmeter betragen können".

    „Dazu müssen im Laufe von zehn Jahren bis zu 270 Milliarden US-Dollar in den Erdöl- und Erdgaskomplex investiert werden", betonte der Vertreter des Ministeriums.

    Sajenko teilte auch mit, dass 2004 der Zuwachs der Vorräte an Erdöl und Kondensat 52 Prozent der Förderung und der Zuwachs der Gasvorräte 91 Prozent betrug. „Der Mangel an Eigenmitteln im Gassektor kann gegen 2015 etwa 50 Prozent ausmachen", sagte er.

    Ihm zufolge werde die Erfüllung des Investitionsprogramms der Gasindustrie von der Überprüfung der Prognosedynamik der Inlandsgaspreise zur Erhöhung hin, der Senkung der Betriebskosten und von der Realisierung des Exportpotentials des Erdöl- und Erdgaskomplexes abhängen.

    Wie Sajenko sagte, sei die Asiatisch-Pazifische Region ein besonders aussichtsreicher Markt für den Erdöl- und Erdgaskomplex.

    „Der Gesamtexport des russischen Erdöls kann 2015 rund 310 Millionen Tonnen betragen", betonte der Vertreter des Ministeriums für Industrie und Energiewirtschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren