Radio
    Wirtschaft

    Mittel des Stabilisierungsfonds werden in diesem Jahr nur ausnahmsweise für Rentenzahlungen eingesetzt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0
    MOSKAU, 02. Juni (RIA Nowosti). Das Defizit des Rentenfonds wird in diesem Jahr nur ausnahmsweise durch Mittel des Stabilisierungsfonds in Höhe von 111,1 Milliarden Rubel (28,18 Rubel entsprechen 1 US-Dollar) ausgeglichen.

    "Ausnahmsweise werden in diesem Jahr 111,1 Milliarden Rubel des Stabilisierungsfonds für die Deckung der Löcher im Rentenfonds eingesetzt. Sie entstanden infolge der Reduzierung der Einheitlichen Sozialsteuer", sagte der russische Finanzminister, Alexej Kudrin, in einer Regierungssitzung.

    Per 1. Januar 2005 wurde die Einheitliche Sozialsteuer von 35,6 Prozent auf 26 Prozent gesenkt.

    In den nächsten Jahren, sagte Kudrin, "wird das Defizit des Rentenfonds nicht einmal ausnahmsweise aus Mitteln des Stabilisierungsfonds gedeckt".

    Gemäß dem Gesetz über den Stabilisierungsfonds dürfen dessen Mittel nur zur Tilgung der Auslandsschulden Russlands verwendet werden.

    Der Umfang des Stabilisierungsfonds wuchs im ersten Quartal des laufenden Jahres erheblich an und erreichte das Niveau von 768 Milliarden Rubel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren