Radio
    Wirtschaft

    Verdoppelung des Bruttoinlandsprodukts bis zum Jahr 2015 ist realistisch

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 02. Juni (RIA Nowosti). Das russische Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel hält eine Verdoppelung des Bruttoinlandsprodukts bis zum Jahr 2015 für möglich, heißt es in dem Entwurf des mittelfristigen Entwicklungsprogramms bis zum Jahr 2008, welches nachgebessert und gestern, am 1. Juni 2005, in die Regierung eingebracht wurde.

    Wie die Pressestelle des Ministeriums mitteilte, gilt die Verdoppelung des Bruttoinlandsprodukts innerhalb von 10 Jahren noch immer als Hauptindikator für eine erfolgreiche sozialökonomische Entwicklung des Landes.

    Nach Prognosen des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung kann die Verdoppelung des Bruttoinlandsprodukts erst nach dem Jahr 2010 in Angriff genommen werden.

    "Das mittelfristige Programm der sozialökonomischen Entwicklung der Russischen Förderation bestimmt die Hauptrichtungen für die Regierungstätigkeit in den Jahren 2005 - 2008, welche sicherstellen sollen, dass die strategischen Ziele der Entwicklung erreicht werden: Erhöhung des Wohlstandes der Bevölkerung und Verringerung der Armut auf der Grundlage eines dynamischen und stabilen Wirtschaftswachstums", heißt es in dem Programm.

    Der Schwerpunkt der Regierungstätigkeit soll laut dem Programm die Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit der russischen Wirtschaft, der staatlichen Institute und des Individuums sein. In diesem Zusammenhang rückt die Reform des Bildungswesens und des Gesundheitswesens in den Vordergrund. Die Verwaltungsreform soll fortgeführt werden. Schließlich geht es um die Entwicklung einer neuen Wirtschaft, die auf Wissen und Bildung gestützt ist. Gesondert stellt das Programm die Aufgabe, die Armut zu bekämpfen und die Mittelklasse in Russland viel stärker herauszubilden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren