Radio
    Wirtschaft

    Rosneft-Aktien in das Grundkapital von Rosneftegas übergeben

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 07. Juni (RIA Nowosti). Die Föderale Agentur für die Verwaltung des staatlichen Vermögens Russlands (Rosimuschtschestwo) hat Aktien der Ölgesellschaft Rosneft zum Marktpreis in das Grundkapital von Rosneftegas übergeben. Als Gegenleistung erhielt die Agentur Rosneftegas-Papiere aus einer Zusatzemission, teilte der Pressedienst der Behörde am Dienstag in Moskau mit.

    Laut der Mitteilung wurden die Übertragungsdokumente am 1. Juni ausgestaltet.

    Zum 12. Juni ist eine Versammlung der Rosneftegas-Aktionäre einberufen, die den Erwerb des Aktienpakets billigen soll.

    Laut der Pressemitteilung sollen bis zum 14. Juni alle Transaktionen zum Erwerb der Gasprom-Aktien durch Rosneftegas abgeschlossen sein.

    Wie bereits früher gemeldet, soll der Aufsichtsrat von Gasprom am 15. Juni den Preis des Pakets der eigenen Aktien bestimmen, das der Staat einigen Gasprom-Töchtern abkaufen wird.

    Rosimuschtschestwo hatte auf der Grundlage eines Gutachtens der Bank Morgan Stanley die Rosneft-Aktiva nach dem Stand vom 1. Januar 2005 auf 734,200 Milliarden Rubel (rund 26,4 Milliarden US-Dollar) geschätzt.

    Am 31. Mai wurde die Zusatzemission von Rosneftegas-Aktien in Gesamthöhe von 183,55 Milliarden Rubel vom Föderalen Dienst für Finanzmärkte registriert. Laut den Dokumenten der Behörde handelt es sich um 18,355 Milliarden Wertpapiere mit einem Nennwert von je zehn Rubel. Der Marktwert der ausgegebenen Aktien wurde in Anlehnung an den Preis einer Aktie von 40 Rubel mit 734,2 Milliarden Rubel festgesetzt.

    Der vereinbarte Preis der 10,74 Prozent der Gasprom-Aktien, die der Staat den Tochtergesellschaften des Gaskonzerns abkaufen will, ist noch nicht bekanntgegeben worden. Bekannt sind die Bewertungen des Pakets, die von der Gesellschaft Morgan Stanley im Auftrag von Rosimuschtschestwo und von der Bank Dresdner Kleinwort Wasserstein im Auftrag von Gasprom erstellt wurden. Diese Werte schwanken zwischen acht und zehn Milliarden US-Dollar und übersteigen das heutige Niveau der Gasprom-Notierungen auf dem Binnenmarkt.

    Wie der Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel, German Gref, in der vergangenen Woche vor Journalisten sagte, halte er den Preis für die Gasprom-Aktien, der den Aktiennotierungen der Gesellschaft auf dem russischen Markt nah ist, für gerechter.

    Rosimuschtschestwo informierte bereits früher, dass zur Finanzierung des Geschäftes zum Erwerb des Pakets von Gasprom-Aktien geplant ist, „Mittel aus dem Verkauf eines Minderheitspakets von Rosneft-Aktien zu beschaffen". Der Wert des Pakets sowie der Termin und die Form seines Verkaufs sind noch nicht festgelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren