10:33 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ukraine zögert zu lange mit der Entscheidung über Gastransportkonsortium

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    KIEW, 07 Juni /RIA Nowosti/. Viktor Tschernomyrdin, Botschafter Russlands in der Ukraine, meint, dass die ukrainische Seite zu lange mit der Entscheidung über das internationale Gastransportkonsortium zögert, meldet die Agentur Nowosti-Ukraina unter Berufung auf den ukrainischen „5. Fernsehkanal".

    „Ich meine, dass jemand diese Frage rechtmäßig aufwerfen sollte: Wir sollten uns mit dem Konsortium beschäftigen und aufhören, uns selbst und unseren westlichen Partnern blauen Dunst vorzumachen", erklärte Tschernomyrdin am Dienstag in Kiew.

    Früher war gemeldet worden, dass die ukrainische Seite die Frage der Liquidation des Unternehmens Internationales Konsortium zur Verwaltung und Entwicklung des Gastransportsystems der Ukraine aufwerfen könne, weil es keine Projekte gäbe, die seinen Satzungszielen entsprechen würden.

    Das Internationale Konsortium zur Verwaltung und Entwicklung des Gastransportsystems der Ukraine wurde in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen gegründet, die in der Erklärung der Präsidenten Russlands und der Ukraine über die strategische Zusammenarbeit im Gasbereich vom 9. Juni 2002 sowie im Abkommen zwischen der Regierung der Russischen Föderation und dem Ministerkabinett der Ukraine vom 7. Oktober 2002 fixiert worden waren.

    Die Gründungsdokumente über die Gründung der Gesellschaft mit beschränkter Haftung Internationales Konsortium zur Verwaltung und Entwicklung des Gastransportsystems der Ukraine unter Teilnahme der offenen AG Gasprom und der Erdölaktiengesellschaft Naftogas Ukrainy /zu Paritätsbedingungen/ wurden am 29. Oktober 2002 unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren