Radio
    Wirtschaft

    Russisches Schifffahrtunternehmen Sovcomflot wird russisches Flüssiggas ins Ausland transportieren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 8. Juni (RIA Nowosti). Das russische Schifffahrtunternehmen Sovcomflot plant Projekte zur Lieferung von russischem Flüssiggas ins Ausland. Das teilte Sovcomflot-Vizegeneraldirektor Alexander Krasnenkow am Mittwoch in Moskau mit.

    „Die Strategie unserer Gesellschaft hat vor allem zum Ziel, Energieträger aus Russland auszuführen. In diese Strategie passt denn auch unsere Teilnahme an einer Ausschreibung zur Beförderung von Flüssiggas nach Japan und Amerika im Rahmen des Sachalin-2-Projektes. Im Herbst 2004 gingen wir als Sieger aus dem Wettbewerb hervor", fuhr Krasnenkow fort.

    Am Dienstag teilte Sovcomflot auch mit, dass das Unternehmen auch bei einer Ausschreibung zum Transport von Flüssiggas im Rahmen des indonesischen Projektes „Tangu" gewonnen hatte.

    Der zweite Sieg nacheinander sei ein großes Ereignis für die Firma. Das bedeute, dass Sovcomflot schrittweise Fuß auf dem Markt für Flüssiggas-Transporte fasse.

    „Bei der Teilnahme an der indonesischen Ausschreibung wollten wir unsere Kräfte messen und den Partnern zeigen, dass die Firma große und ernsthafte Projekte umsetzen kann." „Gegenwärtig verhandeln wir mit japanischen und europäischen Banken über die Finanzierung des Projektes. Wir werden die Gespräche mit Nordea Bank, Citigroup und der Japanischen Finanzagentur wiederaufnehmen", sagte der Direktor.

    Sovcomflot setzte sich in Kooperation mit dem japanischen Reeder NYK bei der Ausschreibung im Rahmen des Projektes „Tongu" gegen acht Reeder-Allianzen durch, darunter solche großen wie Exmar, AP Moeller und Hyundai.

    In Übereinstimmung mit den Wettbewerbsbedingungen muss der Sieger den Einsatz von sieben Flüssiggas-Transportschiffen mit einer Wasserverdrängung von je 130 000 bis 160 000 Tonnen gewährleisten. Die Transportverträge haben eine Laufzeit von bis zu 20 Jahren. Das Flüssiggas solle hauptsächlich nach Korea und Mexiko verschifft werden. Die ersten Lieferungen sind für 2008 geplant.

    Sovcomflot ist mit 47 Schiffen mit einer gesamten Wasserverdrängung von 3,6 Millionen Tonnen eines der größten russischen Schifffahrtunternehmen. Das Durchschnittsalter der Schiffe beträgt fünf Jahre. Das Unternehmen wird komplett vom Staat kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren