18:05 20 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russisch-britischer Handel wächst

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 9. Juni (RIA Nowosti). Der Handel zwischen Russland und Großbritannien belief sich 2004 auf 9,27 Milliarden Dollar, was um 40 Prozent mehr als im Vorjahr ist. Dies teilte der offizielle Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Jakowenko, in einem Interview mit der RIA Nowosti mit.

    Die russischen Exporte stiegen ihm zufolge um 59,2 Prozent auf 6,58 Milliarden Dollar, während sich die Importe um 16,1 Prozent auf 2,69 Milliarden vergrößerten.

    In den ersten fünf Monaten 2005 hielt die steigende Tendenz des Handels an.

    Gemessen an den Auslandsinvestitionen in die russische Wirtschaft rangierte Großbritannien 2004 mit 8,67 Milliarden Dollar hinter den Niederlanden, Luxemburg, Zypern und Deutschland auf Platz fünf, teilte der Diplomat weiter mit.

    Gute Kooperationschancen bieten sich ihm zufolge auch auf dem Gebiet der Energiewirtschaft. Viele Firmen hätten bereits „bedeutende Erfolge in dieser Sparte" erzielt. So berechtigen die Ergebnisse der Arbeit von British Petroleum (BP) im ersten Quartal 2005 zu der Hoffnung auf Rekordgewinne zum Jahresabschluss. „Der Anteil des russischen Erdöls am gesamten Produktions- und Gewinnumfang von BP beträgt schon fast ein Viertel", so der Außenamtssprecher.

    „Das gegenseitige Interesse der Unternehmer unserer beiden Staaten an einer engeren Kooperation wurde beim russischen Wirtschaftsforum bekräftigt, das im April in London - bereits zum achten Mal - erfolgreich stattfand", sagte Jakowenko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren