Radio
    Wirtschaft

    Russland wird Verkaufsumfang ausgemusterter militärischer Flugtechnik steigern

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 22. Juni (RIA Nowosti). Der Russische Fonds für föderales Eigentum plant, 2005 den Verkaufsumfang russischer ausgemusterter militärischer Flugtechnik im Vergleich zu den jahresdurchschnittlichen Kennziffern der Vorjahre auf 150 Prozent zu steigern. Davon ist in der Pressemeldung des Fonds die Rede, die am Mittwoch in der RIA Nowosti eingegangen ist.

    Der Fonds verkauft auf Auktionen im Jahresdurchschnitt rund 30 mit keinen Waffen bestückte Transport- und Übungsflugzeuge sowie Hubschrauber für rund 100 Millionen Rubel (1 US-Dollar entspricht 28,55 Rubel).

    Die geplante Verkaufssteigerung ist unter anderem auch auf die Ergebnisse der Verhandlungen auf der Pariser Luft- und Raumfahrtmesse in Le Bourget zurückzuführen, die am 19. Juni geschlossen wurde.

    Im Verlaufe der Messe wurden mit Vertretern ausländischer Unternehmen aus Ecuador, Venezuela, Großbritannien, Tschechien, Bulgarien, Ländern des Nahen Ostens und des Baltikums vorläufige Verhandlungen über den Erwerb von Flugzeugen Il-76, An-12, An-22, An-24 und L-39, Hubschraubern Mi-8 verschiedener Modifikationen und anderer Muster ausgemusterter militärischer Flugtechnik durchgeführt. Die Verhandlungen sollen in Moskau fortgesetzt werden.

    „Mit dem abgeschriebenen Second Hand darf und muss gehandelt werden, wenn es entsprechende Qualität hat und auf dem Markt gefragt ist", meint der Fonds für föderales Vermögen.

    Unter diesem Gesichtswinkel betrachtet der Fonds auch seine weitere Teilnahme an russischen und internationalen großformatigen Ausstellungen, weil das eine Art Garantie für die Erweiterung des Kreises der potentiellen Investoren und Käufer von Objekten des föderalen Eigentums ist.

    Für die nächste Zeit plant der Fonds die Teilnahme an der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS-2005 in Schukowski.

    Der Fonds verkauft ausgemustertes militärisches Gerät seit 1997 auf Auktionen und über seine überregionalen und regionalen Abteilungen in sechs föderalen Bezirken und 33 Subjekten Russlands.