01:21 23 Januar 2017
Radio
    Wirtschaft

    Warenumsatz zwischen Russland und Israel kann in fünf Jahren 5 Milliarden Dollar im Jahr erreichen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 28. Juni (RIA Nowosti). Der Warenumsatz zwischen Russland und Israel könne in den nächsten fünf Jahren 5 Milliarden Dollar erreichen. Soweit die Prognose Ehud Olmerts, Minister für Industrie, Handel und Beschäftigung von Israel, die er am Dienstag auf einer Sitzung der russisch-israelischen Regierungskommission für die Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft äußerte.

    Dabei nannte er den gegebenen Umfang eine „bescheidene Einschätzung der Möglichkeiten, die beide Länder haben".

    Der Ko-Vorsitzende der Kommission Leonid Rejman, Minister für Informationstechnologien und Kommunikation Russlands, sagte seinerseits, zwischen 2002 und 2004 sei der Warenumsatz zwischen unseren beiden Ländern um 32 Prozent gestiegen und belaufe sich heute auf 1,644 Milliarden Dollar.

    Zugleich betonte Rejman, dass das heute erzielte Niveau nicht dem Potential entspreche, über welches sowohl Russland als auch Israel verfügten. Der Minister betonte außerdem, dass Russland mit der Struktur seines Exports nach Israel nicht zufrieden sei, da ein zu großer Teil auf Rohstoffe entfalle.

    In diesem Zusammenhang meinte Rejman, dass im Weiteren sich die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf Gebieten wie Telekommunikation, Informationstechnologien und Diamanten- und Brillantengeschäft dynamisch entwickeln könne.

    Wie den Worten des Ministers zu entnehmen war, befürworte Russland auch eine aktivere Zusammenarbeit bei den Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in den Hightech-Bereichen, der Landwirtschaft und dem Verkehrswesen.

    Vertreter der israelischen Wirtschaft berichteten beim Treffen ihrerseits über die Entwicklung ihrer Projekte in Russland. So funktionieren in Russland, ihren Worten zufolge, erfolgreich zehn israelische Banken.

    Bei der Produktion und dem Umsatz von Diamanten bestünden, wie die Geschäftsleute sagten, ebenfalls große Perspektiven für die Zusammenarbeit. Unter anderem werde die Möglichkeit geprüft, den zweiseitigen Warenumsatz auf diesem Gebiet von 600 Millionen auf 800 Millionen Dollar anzuheben.

    Ferner sprachen sich die Geschäftsleute für die Notwendigkeit aus, die Zusammenarbeit beim Satellitennachrichtenwesen und bei der Produktion der Digitalanlagen zu erweitern.