19:03 18 Januar 2017
Radio
    Wirtschaft

    Staatschefs von Russland und China besprechen Zusammenarbeit in Hochtechnologie-Bereich

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 30. Juni (RIA Nowosti). Die Staatschefs von Russland und China werden auf den Verhandlungen in Moskau am 1. Juli die Aktivierung der Zusammenarbeit im Hochtechnologie-Bereich, vor allem die Erhöhung der gegenseitigen Lieferungen von Maschinen und Ausrüstungen, besprechen. Das teilte ein Kreml-Sprecher der RIA Nowosti mit. "Russland wird für China zu einem immer wichtigeren Markt bei solchen Erzeugnisse wie Ausrüstungen für Telekommunikationen, Haushaltselektronik und -elektrotechnik, Kraftfahrzeugen und Industrieausrüstungen", sagte er.

    Russland sei seinerseits an der Erhöhung der Lieferungen von Energieanlagen an China sowohl für Kernkraftwerke als auch für gewöhnliche Kraftwerke, von Zivilflugzeugtechnik, Bergbauausrüstungen und anderen Ausrüstungen interessiert. "Besonders beachtenswert ist die Zusammenarbeit beim Umweltschutz", betonte der Kreml-Sprecher.

    Er stellte solche Hauptrichtungen des Zusammenwirkens wie die gemeinsame Kontrolle über grenzüberschreitende Wasserobjekte, die Entwicklung eines Netzes von besonders geschützten Naturterritorien in Grenzgebieten, den Schutz von Wäldern und anderen Bioressourcen heraus.

    Der Umfang des bilateralen Handels betrug im vorigen Jahr, wie erwartet, mehr als 20 Milliarden US-Dollar, die beide Staatschefs als Orientierungspunkt markiert haben. Ein hohes Wachstumstempo des Warenumsatzes sei auch im laufenden Jahr zu beobachten.

    Der Kreml-Sprecher machte auf den Fortschritt bei der wissenschaftlich-technischen und der Innovationszusammenarbeit, die Festigung des Zusammenwirkens zwischen Banken und das wachsende Interesse der russischen und der chinesischen Geschäftskreise füreinander aufmerksam.

    Ihm zufolge begann die praktische Arbeit an der Vorbereitung eines mittelfristigen Programms zur Entwicklung der russisch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen in den Jahren 2006-2010.

    Das Zusammenwirken bei Investitionen ist um Größenordnungen gewachsen. Im Stadium der praktischen Realisierung steht eine Reihe von großen Projekten zur Mobilisierung chinesischer Investitionen in die russische Wirtschaft, die auf dem ersten russisch-chinesischen Investitionsforum in Chabarowsk im Juni 2004 in Aussicht genommen wurden.

    Das zweite Investitionsforum, das am 9.-10. Juni dieses Jahres in Sankt Petersburg stattfand, gab einen zusätzlichen Auftrieb für die Erweiterung der Geographie der chinesischen Investitionen in Russland, vor allem im europäischen Teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren