08:53 20 Januar 2017
Radio
    Wirtschaft

    Flugleitzentrum: Zur Ankopplung an das Shuttle wurde die ISS auf eine höhere Flugbahn gebracht

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 30. Juni (RIA Nowosti). Die Internationale Raumstation (ISS) wurde am Donnerstag auf eine um 2300 Meter höhere Flugbahn gebracht, teilte ein Vertreter des russischen Flugleitzentrums (Russ. Abk.: ZUP).

    "Die Operation erfolgte außerhalb der Sichtzone russischer Verbindungsmittel. Nach Angaben unserer amerikanischen Kollegen aus dem Flugleitzentrum in Houston verlief alles normal. Die Triebwerke des an die ISS angekoppelten Raumtransporters Progress arbeiteten die vorgesehene Zeit (318 Sekunden) ab", sagte er.

    Mit diesem kosmischen Manöver wurde die Station auf die optimale Flugbahn für die Ankopplung an den Discovery-Shuttle gebracht. Es wird erwartet, dass die NASA am 1. Juli das Startdatum dieses Raumschiffes bekannt gibt. Das "Fenster" für seinen Start wird vom 13. bis zum 31. Juli "offen" sein.

    "Die Amerikaner können an jedem Tag in diesem Zeitraum, ausgenommen den 14. und den 16. Juli, starten", präzisierte der ZUP-Vertreter.

    Früher wurden die sogenannten Startfenster schon mehrmals verschoben.

    Die Korrektur des ISS-Orbits ist eine planmäßige Operation, die regelmäßig für die Vorbereitung der Station auf die Ankopplung an bemannte Raumschiffe und Raumtransporter vorgenommen wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren