Radio
    Wirtschaft

    EILMELDUNG: Russischer Stromkonzern stellt Import von Elektrizität aus Ukraine vorübergehend ein

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    MOSKAU, o1. Juli (RIA Nowosti). INTER RAO EES, Tochterunternehmen des größten russischen Stromproduzenten, EES Rossii, hat den Import von Elektrizität aus der Ukraine vorübergehend eingestellt. Das teilte der Konzern am Freitag in Moskau mit.

     Der Vertrag über den Import von ukrainischem Strom war mit dem ukrainischen Unternehmen Energoatom unterzeichnet worden.

    Als Ursache für die Importeinstellung wurden finanzielle Gründe genannt. Zuvor hatte die Nationale Kommission für die Regulierung in der Elektrizitätswirtschaft der Ukraine beschlossen, die Tarife für Energoatom auf dem ukrainischen Binnenmarkt um 80 Prozent auf 2,4 Cent pro Kilowattstunde ab 1. Juli zu erhöhen.