22:08 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Goldvorkommen "Natalka": In den nächsten 50 Jahren werden über 1000 Tonnen Gold gewonnen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 12 0 0

    MAGADAN, 04. Juli (RIA Nowosti). Aus dem Vorkommen Natalkinskoje, Gebiet Magadan (Fernöstlicher Föderaler Bezirk) werden in den nächsten 50 Jahren nach vorläufiger Schätzung über 1080 Tonnen Gold gewonnen. Dies wurde in der Pressestelle der Magadaner Gebietsverwaltung mitgeteilt.

    Mit dem Goldabbau, der im Tagebauverfahren erfolgen wird, soll gegen 2010 begonnen werden. Das Abbaugebiet wird eine Fläche von ungefähr zehn Quadratkilometern umfassen. Vorerst sind an der Stelle noch alte technische Anlagen eines Bergwerkes und eine Siedlung zu sehen. Es ist aber geplant, dass jährlich an die 40 Millionen Tonnen Erz verarbeitet werden, was 200 000 Tonnen Gestein täglich entspricht, das 1,7 Gramm Gold pro Kubikmeter enthält.

    Die Pressestelle berichtete, dass der Goldabbau im „Natalka"-Vorkommen im Juni 2004 völlig eingestellt wurde. Die Goldgewinnung unter Tage ist unter den neuen wirtschaftlichen Bedingungen bei dem geringen Goldgehalt unrentabel geworden. Zur Zeit wird die Goldlagerstätte zusätzlich geologisch erkundet und die Form der künftigen Produktion bestimmt.

    Das Gebiet Magadan ist bei der Goldgewinnung unter allen goldfördernden russischen Regionen führend. Zu diesen zählen Regionen Krasnojarsk und Chabarowsk sowie Jakutien, das Gebiet Irkutsk und das Amurland. Sie alle befinden sich in Sibirien und im Fernen Osten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren