21:23 22 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Zunehmender Kapitalabfluss aus Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 05. Juli (RIA Nowosti). Der Kapitalabfluss aus dem Privatsektor Russlands ist im 2. Vierteljahr gegenüber dem 1. Vierteljahr auf das 27,5fache gewachsen.

    Wie die Zentralbank Russlands mitteilte, betrug der Netto-Kapitalabfluss aus dem Privatsektor Russlands im 2. Quartal 2005 laut vorläufigen Angaben 5,5 Milliarden Dollar gegenüber 0,2 Milliarden im 1. Quartal und 6,2 Milliarden gegenüber dem 2. Vierteljahr 2004.

    Damit verringerte sich der Kapitalabfluss im 2. Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 11,3 Prozent.

    Die Netto-Kapitalausfuhr durch die Banken betrug im 2. Vierteljahr 2005 vier Milliarden Dollar und die durch die Nichtfinanzinstitutionen und Privathaushalte 1,5 Milliarden Dollar.

    Ein Jahr zuvor, im 2. Vierteljahr 2004, hatten die Banken 3,3 Milliarden Dollar und die Nichtsfinanzinstitutionen und Privathaushalte 2,9 Milliarden Dollar aus Russland ausgeführt.

    Im 1. Vierteljahr 2005 führten die Banken Privatkapitalmittel in Höhe von 2,6 Milliarden Dollar aus. Die Kapitalausfuhr durch die Nichtfinanzinstitutionen und Privathaushalte machte 2,5 Milliarden Dollar aus.

    2004 hatte die Netto-Kapitalausfuhr des Privatsektors aus Russland 9,3 Milliarden Dollar betragen. Zugleich führten die Banken 3,8 Milliarden Dollar ein. Über die Nichtfinanzinstitutionen und Privathaushalte wurden 13,1 Milliarden Dollar ausgeführt.

    Bei der Zusammenstellung dieser Statistik wurde die Verschuldung für die Warenlieferungen auf der Grundlage von Regierungsabkommen ausgeschlossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren