02:57 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Experte: Auf russischem Markt der Versicherungsleistungen Tendenz zur Kapitalsteigerung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 13. Juli (RIA Nowosti). Auf dem russischen Markt der Versicherungsleistungen sei eine Tendenz zur Kapitalsteigerung zu verzeichnen, meint Pawel Danilow, Mitglied des Expertenrates des Föderalen Dienstes für Versicherungsaufsicht.

    "Der gesamte russische Versicherungsmarkt erfährt Änderungen, die grundsätzlich sind und sich dynamisch entwickeln. Dabei handelt es sich um Kapitalsteigerung und -zentralisierung", sagte Danilow auf einer Pressekonferenz in der RIA Nowosti.

    Seinen Worten nach hätten im vorigen Jahr mehrere kleine Akteure den Markt wegen unzulänglicher Kapitalisation verlassen. Heute betätigen sich in Russland mehr als 1000 Versicherungsgesellschaften.

    Zieht man in Betracht, dass Russland bald der Welthandelsorganisation beitreten und daher die Möglichkeit haben wird, auf ausländischen Märkten zu erscheinen, wie auch, dass auf dem russischen Versicherungsmarkt heute schon ausländische Versicherungsgeber auftauchen, so gilt es, die Versicherungssummen und die Versicherungsqualität zu erhöhen, meint der Experte.

    "Die Zukunft des Marktes gehört den klassischen Unternehmen mit diversifiziertem Bestand und einem ausgebauten Agentennetz", sagte Danilow.

    Unter Berücksichtigung der allgemeinen Markttendenzen haben die Versicherungsgesellschaften Metropolice und Respekt-Police den Beschluss über die Vereinigung ihres Geschäftes auf der Basis von Metropolice gefasst, teilten die Teilnehmer der Pressekonferenz mit. Dabei ist keine juristische Zusammenlegung der Gesellschaften vorgesehen, sondern es werden lediglich die Versicherungsbestände zusammengelegt. Das Management der Gesellschaften erwartet von der Vereinigung eine Diversifizierung nach Businesstypen (korporative und Einzelversicherung) sowie rechnet mit starken Impulsen für die Weiterentwicklung.

    Der Markt der Personenversicherungen sieht einem 15- bis 17-prozentigen Jahreswachstum entgegen.

    Die Experten des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik schätzten die Jahreszuwachsrate des Marktes für freiwillige Krankenversicherungen auf 13 - 16 Prozent, des Marktes der Unfall- und Krankenversicherung auf 18 - 20 Prozent ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren