05:04 24 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Diamantenmonopolist gab Pläne zum Erwerb von Anteilen an Sachaneftegas auf

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 13. Juli (RIA Nowosti). ALROSA plane keinen Erwerb von welchen Anteilen an Sachaneftegas auch immer, heißt es in einer Pressemitteilung des diamantenfördernden Unternehmens.

    Bereits zuvor hatte eine Reihe von Massenmedien gemeldet, dass ALROSA Verhandlungen mit Yukos über den Kauf der Aktien von Sachaneftegas führe.

    In der Pressemitteilung von ALROSA heißt es ferner, dass die Regierung der Republik Sacha (Jakutien) der Führung von ALROSA angeboten hätte, die Möglichkeit des Erwerbs von Erdöl- und Gasaktiva von Sachaneftegas, in erster Linie von Jakutgasprom, zu erwägen. ALROSA begann unverzüglich mit der Prüfung der Perspektiven solcher Investitionen und nahm Verhandlungen mit allen potentiellen Vertragspartnern, insbesondere mit Vertretern der Aktienbesitzer von Sachaneftegas auf.

    "Diese Handlungsweise war von nachdrücklichen Empfehlungen der Hauptaktionäre der AG ALROSA - der Regierung der Russischen Föderation und der Regierung der Republik Sacha (Jakutien) - diktiert, die Tätigkeit des Unternehmens im Rahmen der langfristigen Entwicklungsstrategie zu diversifizieren", wird in der Mitteilung betont.

    Die Verhandlungen mit allen Vertretern der Aktienbesitzer von Sachaneftegas waren erfolgreich, das Management dieser Gesellschaft initiierte jedoch eine strittige Emission von Aktien der offenen AG Jakutgasprom, die aus der Sicht von ALROSA zum Verlust der Kontrolle darüber seitens der Aktienbesitzer von Sachaneftegas und somit zu Vermögensverlusten führe. Unter diesen Bedingungen bewertete die AG ALROSA die Teilnahme an diesem Geschäft, das unweigerlich Gerichtskosten im Ergebnis von Beschwerden legitimer Aktienbesitzer von Sachaneftegas zur Folge haben würde, als für sich unannehmbar.

    Die offene Aktiengesellschaft Nationale Erdöl- und Erdgasgesellschaft Sachaneftegas wurde 1992 gegründet. 25 Prozent der Aktien von Sachaneftegas gehören dem Staat. Sachaneftegas und ihre Tochterstrukturen besitzen Lizenzen für die Ausbeute von einer Reihe großer Vorkommen in der gasführenden Lena-Wiljuj-Provinz. Die bestätigten Gasvorräte der Vorkommen, für die Sachaneftegas und ihre Tochtergesellschaften Lizenzen besitzen, übersteigen eine Billion Kubikmeter, die Ölvorräte betragen rund 180 Millionen Tonnen. Das Gasaufkommen der Gesellschaft beläuft sich im Durchschnitt auf rund 1,5 Milliarden Kubikmeter jährlich.

    ALROSA ist eine der größten diamantenfördernden Gesellschaften der Welt, auf sie entfallen rund 23 Prozent des Weltaufkommens. Die Gruppe ALROSA hat 2004 Haupterzeugnisse für 2,481 Milliarden US-Dollar abgesetzt, darunter Brillanten für 130,9 Millionen US-Dollar.

    Die Aktionäre von ALROSA sind das Ministerium für Staatsvermögen der Russischen Föderation mit 37 Prozent der Aktien, das Ministerium für Verwaltung des Staatsvermögens Jakutiens mit 32 Prozent und das Arbeitskollektiv mit 23 Prozent. Acht Gebieten Jakutiens gehören insgesamt acht Prozent der Aktien der Gesellschaft.