22:09 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Fluglotsen verweigerten aus Sorge um Sicherheit des vietnamesischen Flugzeugs militärische Anweisung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 13. Juli (RIA Nowosti). Russische Fluglotsen haben die Entscheidung über die Fortsetzung des Flugs der vietnamesischen Maschine im Interesse der Flugsicherheit getroffen. Das teilte das Verkehrsministerium Russlands am Mittwoch mit.

    Am Dienstag haben die Fluglotsen des Einheitlichen Dienstes für die Organisation des Luftverkehrs die Anweisung der Militärs, das Passagierflugzeug Boeing-777 der vietnamesischen Luftverkehrsgesellschaft Vietnam Airlines aus dem Luftraum Russlands auszuweisen, nicht ausgeführt. Die Organe der Luftverteidigung hatten dieses Flugzeug nämlich als Verletzer des Luftraumes der Russischen Föderation bezeichnet.

    Wie in der Mitteilung des Verkehrsministeriums vermerkt wird, hatte sich das Flugzeug zu dem Zeitpunkt, da die Militärs die Ausweisung der Maschine aus dem Luftraum Russlands (05.43 Moskauer Zeit) anordneten, bereits sieben Stunden lang in der Luft befunden und nur sehr wenig Treibstoff an Bord. Darum erteilten die zivilen Fluglotsen, unter Berücksichtigung der Planmäßigkeit des Fluges und der Identifizierung des Flugzeugs wie auch ausgehend von der Aufgabe, die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten, um 06.11 Uhr Moskauer Zeit das Kommando für den Durchflug der Maschine bis zum Zielflughafen Domodedowo bei Moskau.

    Wie aus dem Verkehrsministerium Russlands verlautet, sei das bereits das dritte ähnliche Vorkommnis mit vietnamesischen Flugzeugen in der letzten Zeit.

    Ähnliche Situationen mit der vietnamesischen Luftverkehrsgesellschaft waren am russischen Himmel in der letzten Zeit bereits zweimal (am 26.06.2005 und am 04.07.2005) entstanden, und es gelang den zivilen und militärischen Fluglotsen sie zu lösen, hob das Verkehrsministerium hervor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren