20:35 25 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Haushalt 2006 ermöglicht ein zügiges Investitionswachstum

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    MOSKAU, 15. Juli (RIA Nowosti). Der Haushalt 2006 schafft die "notwendigen Bedingungen für einen Investitionsdurchbruch in Russland", erklärte der Vizechef der Staatsduma, Wladimir Pechtin, am Freitag vor Journalisten.

    Ihm zufolge einigten sich die Leiter der Staatsduma und des Finanzministeriums auf die Schaffung "wirksamer Mechanismen" zur Mobilisierung von Privatkapital, um große nationale Infrastrukturprojekte in den Bereichen Transport, Landwirtschaft, Energiewirtschaft usw. umzusetzen. Hierfür sieht der Haushaltsplan 2006 die Etablierung eines Investmentfonds vor.

    Eine entwickelte Infrastruktur erhöhe die Attraktivität für die Investoren und verleihe der Entwicklung des Mittelstandes zusätzliche Impulse, sagte Pechtin. "Laut Schätzungen von Experten hat die russische Bevölkerung zurzeit mehr als 100 Milliarden Dollar im "Sparstrumpf".

    Würde man günstige Wirtschaftsbeziehungen schaffen, dann würden die Menschen einen Teil dieser Gelder in die Wirtschaft stecken. "Das würde zur Verdoppelung des BIP beitragen", meinte der stellvertretende Duma-Chef.

    Der versprach, dass die Abgeordneten demnächst konkrete Vorschläge zu den makroökonomischen Parametern des Etats 2006 vorlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren