07:38 24 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Fünf Mautstraßen entstehen in Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    WOLOGDA, 15. Juli (RIA Nowosti). In Russland entstehen demnächst Mautstraßen, verkündete Verkehrsminister Igor Lewitin am Freitag im Rahmen seiner Arbeitsreise ins Gebiet Wologda (nordwestliches Russland).

    "Es geht um fünf Mautstraßen. Nach der Verabschiedung des Konzessionsgesetzes im Föderationsrat bieten wir das entsprechende Projekt Privatinvestoren und dem Staat an", erläuterte Lewitin.

    Das Projekt sehe den Bau von Straßen vor, die Moskau mit Sankt Petersburg, mit den Flughäfen Domodedowo und Scheremetjewo und mit dem Moskauer Vorort Odinzowo verbinden sollen, sowie die Errichtung einer zentralen Ringautobahn rund um Moskau.

    Es sei noch unklar, welche Anteile der Staat und Privatunternehmen an dem Bau haben werden, sagte der Minister. "Alles wird von den Privatinvestoren abhängen", ergänzte er. Jetzt werde ein Investitionsplan vereinbart.

    "Die neue Autobahn zwischen Moskau und Sankt Petersburg (die Entfernung beträgt etwa 600 Kilometer) soll gerade verlegt werden und daher um 70 Kilometer kürzer sein als die alte Straße. Die jetzige Autostraße zwischen Moskau und Sankt Petersburg verläuft zu einem Drittel über Siedlungen. Die neue Straße wird nicht über Wohnorte verlaufen, es wird eine Schnellstraße sein, sagte Lewitin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren